Er wimmerte vor Angst! Wird hier ein unschuldiger Hund zum Sterben abgeführt?

New York (USA) - Ein herzzerreißendes Video, was einen Hund kurz vor seinem Tod zeigt, geht derzeit durchs Internet. Ein User will damit auf die unverantwortlichen Machenschaften in Tierheimen aufmerksam machen, die Vierbeiner oft grundlos einschläfern.

Der Vierbeiner versucht sich zu wehren: Er scheint zu spüren, dass er sterben muss.
Der Vierbeiner versucht sich zu wehren: Er scheint zu spüren, dass er sterben muss.  © Twitter/ Andrew Weprin @AndyWeprin

Der Clip von Andrew Weprin zeigt, wie Mitarbeiter des New Yorker Animal Care Centers (ACC) einen Hund einen Gang entlangzerren.

Der Vierbeiner namens Maverick versucht deutlich, sich sichtlich gegen das Prozedere wehrt, in dem er sich auf den Boden legt und wimmert.

Laut der Einrichtung hatten seine Besitzer den Hund in dem Tierheim abgegeben, weil er angeblich "ernsthafte Aggressionen" gezeigt und seinen Besitzer krankenhausreif gebissen hatte.

Doch das Video aus dem Animal Care Center zeigt ein ganz anderes Bild: Der Vierbeiner ist weder aggressiv, noch neigt er dazu, Menschen zu verletzten. Augenzeuge Andrew Weprin fordert, dass das ACC aufhören soll, "unschuldige Tiere zu missbrauchen und zu töten".

Die Tierhilfe-Einrichtung wehrt sich gegen solche Vorwürfe und erklärt, dass man "traurig" sei, dass Maverick eingeschläfert werden musste, aber man es im Interesse der öffentlichen Sicherheit getan hat. Demnach stellte der Hund ein "ernstes Risiko" für seine Umgebung dar und man hätte keine Möglichkeit, "ihn in einem geeigneten Heim oder in einem Tierheim unterzubringen."

Ganz anders sehen das aber anonyme Quellen, die der New York Post mitteilten, dass Maverick ein freundliches Tier gewesen und sogar während der Fahrt im Polizeiauto völlig ruhig geblieben war.

Demnach hätte nur der Vater der Familie ein Problem mit dem Vierbeiner gehabt, weshalb man sich dem Hund entledigte.

Hinzu kommen Berichte aus dem letzten Jahr, die aufdeckten, dass über 300 Hunde und Katzen kurz nach der Kastration im ACC grundlos eingeschläfert wurden.

Titelfoto: Twitter/ Andrew Weprin @AndyWeprin

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0