Tragische Szenen: Frau setzt ihre Hündin aus, die verzweifelt versucht, ihr zu folgen

San Antonio - Es sind herzzerreißende Szenen, die eine Überwachungskamera in Texas aufgenommen hat! Eine Frau setzt ihre Hündin auf einem Grundstück aus, der versucht verzweifelt, ihr zu folgen.

Hier versucht der Hund seiner Besitzerin hinterherzurennen.
Hier versucht der Hund seiner Besitzerin hinterherzurennen.  © screenshot Youtube/KSAT 12

Zunächst scheint es, als würde die unbekannte Frau nur mit ihrem Vierbeiner Gassi gehen, als sie in den Aufnahmebereich der Sicherheitskamera gerät.

Doch spätestens als sie auf ein Grundstück läuft und ihrer Hündin eine Leine umlegt, die sie anschließend an einem Basketballkorb befestigt, wird klar, dass sie einen anderen Plan verfolgt.

Zumindest hat sie ihrer Hündin noch etwas zu Essen mitgebracht, was sie in einer weißen Tüte transportiert hat.

Ihr Pitbull ahnt zuerst noch nichts von dem, was gleich passieren wird und wedelt sogar freudig mit dem Schwanz, als er sich geduldig die Leine umlegen lässt.

Doch die gute Laune der Hündin schlägt innerhalb weniger Sekunden in Panik um. Denn während ihre Besitzerin ihr den Rücken zukehrt und vom Grundstück geht, kann der Vierbeiner ihr nicht folgen, weil die Leine ihn zurückhält.

Die Polizei fahndet nach der unbekannten Frau.
Die Polizei fahndet nach der unbekannten Frau.  © screenshot Youtube/KSAT 12

Immer wieder zerrt der Pitbull verzweifelt am Strick und versucht loszukommen, doch vergebens: Irgendwann läuft die unbekannte Frau aus dem Sichtfeld, lässt ihre Hündin ahnungslos und aufgeregt zurück.

"Sie weiß nicht, was passiert, als sie verlassen wurde", versucht Lisa Norwood, die Sprecherin von "Animal Care Services", das Verhalten der Hundedame zu erklären.

Kurz darauf kehrte auch der Hausbesitzer vom Einkaufen zurück und fand die angebundene Hündin auf seiner Einfahrt. Er hatte keine andere Wahl, als sie in ein Tierheim zu bringen.

Dort wurde das Tier auf den Namen "Takis" getauft. Die Tierpfleger können nicht nachvollziehen, warum die Hündin überhaupt ausgesetzt wurde. "Takis ist die süßeste, verspielteste, wunderbarste kleine Hündin", so Norwood laut The DODO weiter. "Sie kann Sitz machen und geht gut an der Leine."

Deshalb dauerte es nicht lange, bis sich jemand in den Vierbeiner verliebte. "Ein völlig Fremder sah etwas in ihr, was ihr ehemaliger Besitzer offensichtlich nicht tat."

Ermittler der Polizei suchen unterdessen weiter nach der Frau aus dem Video der Überwachungskamera.

Wenn Menschen ihre Hunde aussetzen, steckt dahinter meist ein triftiger und oft auch trauriger Grund. Häufig kommt es vor, dass man schlichtweg mit dem Vierbeiner überfordert ist oder es sich einfach nicht mehr leisten kann. Doch was so etwas in einem Hund auslösen kann, bedenken die wenigsten.

Umso schöner ist es, wenn es zumindest für das Tier am Ende ein Happy End wartet und es ein neues, liebevolles Zuhause findet.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0