Mutter findet diesen Brief, wenig später ist ein geliebtes Familienmitglied tot

Maryborough (Australien) - Es ist der absolute Horror, den eine Familie aus Australien derzeit durchleben muss. Nachdem Mutter Tracey Spoor einen grausamen Brief erhielt, ist jetzt ein geliebtes Familienmitglied tot.

Diesen Droh-Brief erhielt die junge Mutter.
Diesen Droh-Brief erhielt die junge Mutter.  © Facebook/Tracey Spoor

Mitte Juni fand die Mutter eine Botschaft in ihrem Briefkasten, der ihr das Blut in den Adern gefrieren ließ.

Jemand bedrohte sie, dass sie gefälligst ihre Vierbeiner ruhig stellen soll. "Deine beide Hunde bellen, wenn du Zuhause bist. Sie bellen noch schlimmer, wenn du nicht da bist", schreibt der anonyme Verfasser.

Außerdem weist er Tracey an, sich ein spezielles Halsband zu kaufen, die die Tiere bestraft, wenn sie bellen.

"Berücksichtige, dass du viele Nachbarn um dich herum hast", meint der Unbekannte weiter. Anschließend liest man: "Sei vernünftig und kümmere dich um deine Tiere und denk an das Wohlergehen deiner Kinder. Das ist die letzte Warnung!"

Doch der Verfasser der Drohung gab nicht einmal einen Tag Zeit, um etwas an der Situation zu ändern. Bereits wenig später hustete ihre geliebte Hündin Bella Blut. Die Tierärzte konnten den Vierbeiner nicht mehr retten und vermuten, dass er vergiftet wurde. "Sie blutete innerlich und es war alles voll von Gift", sagt die Australierin laut Yahoo News traurig.

Mit dem schrecklichen Schicksal möchte die Mutter jetzt andere Bewohner warnen: "Ich möchte, dass alle erfahren, dass die Herrchen auf ihre Tiere und die Eltern auf ihre Kinder aufpassen müssen."

Eine Nachbarin musste ähnliches erleben: Auch Lauren Fletcher erhielt einen fiesen Brief, dass jemand ihren Hund töten will. Ihre Katze sei bereits tot, nachdem sie einen giftigen Köder gefressen hatte. "In den letzten 6 Monaten hat eine rückgratlose und ekelhafte Bewohnerin unsere Straße terrorisiert", erklärt sie. Neben dem Verlust ihrer Katze, musste die junge Frau ebenfalls feststellen, dass der Täter sich an ihrem Auto vergriffen hatte.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0