Anklage: Mann vergewaltigt Hund mehrfach auf verschiedene Arten

Ingham County (Michigan) - Der Medizin-Physiker Joseph H. (51) von der Michigan State University wurde am Montag wegen Sodomie angeklagt. Bereits am 17. April wurde der 51-Jährige von der Uni suspendiert, weil er zwischen Januar und März Sex mit einem Hund gehabt haben soll.

Joseph H. (51).
Joseph H. (51).  ©  INGHAM COUNTY SHERIFFS DEPT.

Laut Anklage verging sich der Mann auf mehrere Arten an dem Tier. So soll er zum einen mit seinen Händen in den Vierbeiner eingedrungen sein, zum anderen mit seinem Penis.

Die Anklagen gegen Joseph H. fielen nach einer gemeinsamen Untersuchung des Sheriff Office von Ingham County und der Tierkontrolle der Stadt. Der Hund befindet sich derzeit in der Obhut jener Tierkontrolle.

"Die Universität hat und wird weiterhin mit den Strafverfolgungsbehörden in dieser Angelegenheit zusammenarbeiten", sagte Emily Guerrant, eine Sprecherin der Michigan State University, in einer Erklärung.

Der Angeklagte plädierte unterdessen auf nicht schuldig, berichtet "FOX News". Im Falle einer Verurteilung drohen Joseph H. bis zu 15 Jahre Haft.

Ein sogenannter Basset-Jagdhund soll Joseph H. zum Opfer gefallen sein (Symbolbild).
Ein sogenannter Basset-Jagdhund soll Joseph H. zum Opfer gefallen sein (Symbolbild).  © 123RF

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0