Hundewelpe kann nicht laufen, Taube nicht fliegen: Jetzt sind sie die besten Freunde!

Rochester (USA) - Eigentlich sollte die Taube Herman nur kurz Auslauf bekommen. Doch dabei traf sie den Chihuahua-Welpen Lundy und verliebte sich scheinbar blitzartig.

Taube Herman und Chihuahua Lundy spielen auf einem Hundebett.
Taube Herman und Chihuahua Lundy spielen auf einem Hundebett.  © Facebook/The Mia Foundation

Denn den kleinen Hund und den Vogel verbindet etwas sehr spezielles: Lundy kann nicht laufen und Herman nicht fliegen!

Beide sind deshalb in einer Pflegeeinrichtung für besondere Tiere, der Mia Foundation in Rochester, gelandet. Dort kümmert sich der Gründer des Tierheims Gary Rogers mit einigen anderen Freiwilligen unter anderem um die beiden Jungtiere.

Dem regionalen Fernsehsender WHEC 10 News erklärte Rogers, was den Tieren genau fehlt: So soll der kleine Chihuahua bereits mit einem Gendefekt geboren worden sein, der dazu führe, dass er seine Hinterbeine nicht bewegen kann.

Die Taube mit dem Namen Herman lebt hingegen seit ungefähr einem Jahr in der Pflegeeinrichtung und zuvor in freier Wildbahn.

Im Laufe ihres Lebens soll sie sich mit einem Virus infiziert haben oder an einer Hirnverletzung leiden. Dies führe dazu, dass sie nicht richtig fliegen kann.

"Unser Hauptziel ist es, Tiere aufzunehmen, die mit Geburtsfehlern geboren wurden", erklärt Gary Rogers Frau Sue gegenüber People. Manchmal kämen aber auch Leute mit verletzten Vögeln, Pferden oder Ziegen in die Einrichtung.

"Donnerstagabend habe ich Herman aus seinem Laufstall genommen, um ihm eine Auszeit zu geben", sagte Sue Rogers zu WHEC 10 News. "Ich habe die Taube in ein Hundebett gelegt und musste mich dann um Lundy kümmern. Da habe ich die beiden das erste Mal zusammengebracht."

Sie sollen dann so süß zusammen ausgehen haben, dass Sue Rogers eine Hand voll Fotos auf Facebook lud.

Facebook-Post führt zu Spenden-Flut

Weil das Internet aber scheinbar nicht genug von den beiden kriegen konnte, nahm sie mittlerweile auch zwei Videos auf und lud sie dort hoch.

Das Ursprungsposting wurde über 48.000 Mal geteilt und 20.000 Mal kommentiert seit es in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde. Die Fans des besonderen Tierheims sind sich in einem Punkt einig: "Oh mein Gott ist das süß", kommentierte beispielsweise Melissa Tran. Megan Kenney stimmt zu, "Ich liebe es!"

Doch die Geschichte ist nicht einfach nur süß. Die Mia Foundation ist nämlich auf Spenden angewiesen. Davon kamen durch die breite Aufmerksamkeit in der vergangenen Woche allerhand auf das Konto: "Die Fotos brachten uns Spenden in Höhe von über 6.000 US-Dollar (Anm. d. Red.: umgerechnet etwas mehr als 5555 Euro) ein", sagte Sue Rogers.

Tierfreunde können sich nun bestimmt auf mehr solcher Fotos aus der Mia Foundation freuen.

Hund Lundy und Taube Herman auf Facebook

Titelfoto: Facebook/The Mia Foundation

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0