Traumpaar erobert das Netz: Hunde-Welpe und Taube sind die dicksten Kumpels

Rochester - A Manhattan Love Story, nur eben in Rochester im US-Bundesstaat New York und beinahe wie Laurel und Hardy, nur eben ein wenig anders. Ein Hund und eine Taube verzaubern aktuell das Netz. Ja, ein Hund und eine Taube!

Hey guys! Lundy und Herman beim gemeinsamen Spielen und Posieren.
Hey guys! Lundy und Herman beim gemeinsamen Spielen und Posieren.  © Screenshot/Instagram LundyandHerman

Liebe braucht keine Sprache und Freundschaft keine Worte - und keiner beweist dies aktuell mehr als diese beiden Schmuse-Kumpanen. Nicht Susi und Strolch, sondern Herman und Lundy heißt das aktuelle Tier-Traumpaar!

Denn die Taube Herman und der Chihuahua-Welpe Lundy haben beide mit der ein oder anderen Behinderung zu kämpfen. So kann der eine seiner Kernkompetenz, dem Fliegen, nicht nachgehen und der Vierbeiner leider nicht laufen.

Doch die Not macht bekanntlich erfinderisch, und Schicksalsschläge schweißen zusammen. Und so haben sich die "zwei wie Pech und Schwefel" über die Mia Foundation kennen und kuscheln gelernt.

Die Rettungsorganisation in Rochester rehabilitiert nämlich Tiere mit Geburtsfehlern und körperlichen Deformationen.

Und es war Liebe auf den ersten Blick. Das ungleiche Paar war sich von Beginn an sympathisch und ist heute fast schon unzertrennlich.

Vor einem Jahr fand man Herman auf einem Parkplatz eines Autohauses. Dort saß er ganze drei Tage, ohne sich zu bewegen. Seine Retter brachten ihn dann zum Tierarzt, der neurologische Schäden als Ursache ausmachte, weshalb die Taube nicht fliegen konnte.

Lundy hingegen ist ganz frisch in der Organisation. Der Welpe leidet an einem so genannten Schwimm-Syndrom. Er kann seine beiden Hinterbeine nicht bewegen und somit auch nicht laufen, wohl aufgrund einer Schädigung des Rückenmarks, wie "unilad" meldet.

Herman und Lundy: das aktuell wohl süßeste Paar Amerikas

Und ist Lundy mal unterwegs, schaut Herman gern mal durchs Fenster in die Natur. Romantisch!
Und ist Lundy mal unterwegs, schaut Herman gern mal durchs Fenster in die Natur. Romantisch!  © Screenshot/Facebook The Mia Foundation

Und so "chillen" die "ziemlich besten Freunde" nun filmreif und gemeinsam in den Räumen der Mia Foundation. Lundy zumeist in seinem Babybett und Herman direkt neben ihm. Da wird geschmust und gebrabbelt, was das Zeug hält.

Auch wenn es der Plan ist, dass Lundy irgendwann einer Familie übergeben werden kann, wird das Duo Infernale wohl ein Leben lang miteinander verbunden sein.

Die beiden haben sogar inzwischen einen gemeinsamen Instagram-Account.

Eine Geschichte, die in der heutigen Welt das aufdeckt, was uns mehr und mehr abhanden gekommen zu sein scheint: ein liebevolles Miteinander.

Unabhängig von Aussehen, möglichen Behinderungen oder Herkunft. Während Hass Gräben reißt, versetzt nur Liebe die Berge, welche diese Krater wieder bedecken.

Gerade in diesen Tagen eine Botschaft, die auch gern zum Nachdenken anregen darf.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0