Hund einstimmig zum Bürgermeister gewählt

Georgetown, Colorado (USA) - Die Amerikaner wieder! Eine Kleinstadt aus Colorado hat jetzt einen tierischen Bürgermeister.

Parker während seiner Vereidigung.
Parker während seiner Vereidigung.  © Screenshot/Facebook/Clear Creek County

Meinen sie das wirklich ernst? Die Kleinstadt Georgetown aus dem US-Bundesstaat Colorado hat einen Hund zu ihrem Bürgermeister gewählt.

Am 11. Februar stimmte die Stadtverwaltung in einer Sitzung einstimmig für seine Ernennung, so die New York Post.

Sieben Tage später erfolgte im Rathaus dann die offizielle Vereidigung. Lokale Strafverfolgungsbehörden, Bürger der Stadt und Fans erwiesen dem Hund ihre Ehre.

Doch entscheidet der jetzt wirklich über die Geschicke einer Stadt mit knapp 1000 Einwohnern?

Nicht ganz! Bei seiner Ernennung ging es lediglich um den Titel "Ehrenbürgermeister" und den hat sich der Vierbeiner redlich verdient.

Georgetown liegt in einer Höhe von rund 2600 Metern und bietet Wintersportfreunden optimale Bedingungen.

Für das angrenzende Skigebiet "Loveland" ist Parker deshalb als Maskottchen unterwegs.

Doch das ist nicht seine einzige Aufgabe. In einem Rocky Mountains Camp ist Parker Therapie-Hund. Auch im TV ist der frisch gewählte Bürgermeister zu sehen. Bei Heimspielen der Denver Broncos ist er häufig mit Trikot im Stadion.

Und was ist eigentlich sein Wahlversprechen? "Er ist entschlossen, den Menschen in Georgetown Umarmungen, Liebe und Kekse zu bringen." Na dann!

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0