Bereits vier Opfer! Giftköder-Alarm auf Dresdner Elbwiesen

Dresden - Aufregung unter den Dresdner Hundebesitzern! Ausgerechnet auf den beliebten Elbwiesen wurden jetzt gefährliche Köder entdeckt.

Hundebesitzerin Ria Eilfeld mit ihrem Hund Ayla.
Hundebesitzerin Ria Eilfeld mit ihrem Hund Ayla.  © Tino Plunert

Die Wiesen, die von vielen Herrchen und Frauchen als Gassi-Strecke genutzt werden, sollten jetzt ganz besonders kontrolliert werden.

Am Samstagnachmittag informierte ein Zeuge die Dresdner Polizei, dass er in Höhe Kleinzschachwitzer Ufer Giftköder gefunden hat.

Vor Ort stellen Beamte tatsächlich mehrere wurstartige Stücke sicher, die vermutlich mit Rattengift versetzt waren.

Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, sollen in den vergangenen Wochen bereits vier Hunde die gefährlichen Leckerlis gefressen und daraufhin zum Teil schwer erkrankt worden sein.

Frauchen Ria Eilfeld (59) ist häufig mit ihrem Berner Sennenhund Ayla (7) auf den Elbwiesen spazieren. Nun hat sie Angst, dass es auch ihren Liebling treffen könnte.

"Mein Hund hört zwar gut, aber ist eine Naschkatze", erklärt sie.

Die Giftköder sind wahrscheinlich mit Rattengift gefüllt.
Die Giftköder sind wahrscheinlich mit Rattengift gefüllt.  © Tino Plunert
Am Kleinzschachwitzer Elbufer wurden Giftköder entdeckt.
Am Kleinzschachwitzer Elbufer wurden Giftköder entdeckt.  © Tino Plunert

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0