Illegaler Hunde-Transport! Bundespolizei rettet elf Welpen

Marienberg - Die Bundespolizei hat am Dienstag im Erzgebirge einen illegalen Hundetransport gestoppt.

Insgesamt elf Welpen wurden gerettet.
Insgesamt elf Welpen wurden gerettet.  © Bundespolizei

Die Beamten kontrollierten am Abend, gegen 20.35 Uhr in Marienberg-Reitzenhain einen bosnischen Kleinbus Vito. "Bei der Nachschau auf der Ladefläche entdeckten die Beamten elf Hundewelpen", so ein Sprecher der Bundespolizei Chemnitz am Donnerstag.

Der Fahrer aus Bosnien-Herzigowina konnte keine Erlaubnisse und Dokumente für die Welpen vorlegen.

Die Hunde wurden dem Tierschutzverein Marienberg übergeben.

Die zuständige Bundeszollverwaltung hat den Sachverhalt übernommen.

Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

Die Tiere wurden dem Tierschutzverein Marienberg übergeben.
Die Tiere wurden dem Tierschutzverein Marienberg übergeben.  © Bundespolizei

Titelfoto: Bundespolizei

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0