Einsatz auf Leben und Tod: Deshalb sind diese Hunde etwas ganz Besonderes 4.520
Spritzen-Attacke von Gelsenkirchen: Mädchen hat Angriff scheinbar nur erfunden! Top Update
Bares für Rares: Experte enthüllt sensationelle Fälschungen! Top
Mehrere Katzen-Besitzer in Sorge: Hat ein Mann ihre Lieblinge eingefangen? Neu
Darum ist Katze "Dixie" eine medizinische Seltenheit Neu
4.520

Einsatz auf Leben und Tod: Deshalb sind diese Hunde etwas ganz Besonderes

Herdenschutzhunde im Einsatz für Schafe und Mensch

Wenn Herden in Gefahr sind, sind diese Hunde zu Stelle und würden sich für ihren Job sogar opfern.

München - Landwirte in Deutschland sind in Sorge um ihre Schafe und Rinder. Grund ist oft der Wolf in Städten, aber auch häufig der Mensch. Neben Zäunen können Herdenschutzhunde auf der Weide gegen die Bedrohung helfen. Aber was sind das eigentlich für Tiere?

Herdenschutzhunde werden zur Abwehr verschiedenster Gefahren auf der Weide eingesetzt und würden in einer Notsituation die Schafe mit ihrem Leben verteidigen.
Herdenschutzhunde werden zur Abwehr verschiedenster Gefahren auf der Weide eingesetzt und würden in einer Notsituation die Schafe mit ihrem Leben verteidigen.

Seit zwei Jahren kann Elke Lampertsdörfer wieder ruhig schlafen. Denn seit die Schäferin zwei Herdenschutzhunde besitzt, muss sie sich keine Sorgen mehr um ihre 150 Schafe machen, die auf einer Weide im Münchner Stadtteil Aubing grasen.

Das war nicht immer so: Ab und zu kam es vor, dass die Herde nicht mehr vollständig war, wenn Lampertsdörfer am Morgen zur Weide fuhr. Diebe stahlen über mehrere Jahre hinweg zehn Schafe. Einmal schlachteten Unbekannte sogar eines der Tiere mitten auf der Weide, Fleisch und Fell nahmen sie mit.

"Das war für mich so ein Punkt, an dem ich gesagt habe: Jetzt brauchen wir wirklich einen Herdenschutz", erzählt die Schäferin.

Mit ihrem Vater betreibt sie eine ökologische Schäferei. Sie entschied sich für zwei Hunde. Deren einziger Job: die Schafe Tag und Nacht zu beschützen. Denn im Gegensatz zu Hütehunden treiben Herdenschutzhunde die Tiere nicht zusammen, sondern verteidigen diese. Und diese Aufgabe führen sie aus – auf Leben und Tod.

"Die gehen auch wirklich so weit und opfern sich. Die laufen nicht irgendwann weg und hauen ab, sondern die gehen dann aufs Ganze", erzählt Lampertsdörfer.

Die Hunde arbeiten eigenständig und würde sich auch für die Herde opfern

Ein Herdenschutzhund liegt auf einer Schafweide im Schatten, zwei Schafe stehen vor einem Wasserspender.
Ein Herdenschutzhund liegt auf einer Schafweide im Schatten, zwei Schafe stehen vor einem Wasserspender.

Herdenschutzhunde sind ganz besondere Tiere, wie René Gomringer, Geschäftsführer des Landesverbands Bayerischer Schafhalter, sagt. Die Tiere seien keine Befehlsempfänger, sondern eigenständig arbeitende Hunde.

"Ein Herdenschutzhund muss selbst entscheiden, was zu tun ist." In Sekundenschnelle müsse er auf der Weide erkennen, ob ein Angriff bevorstehe oder nicht. Für den Job eigneten sich etwa Kangals, Pyrenäenberghunde und Maremmen-Abruzzen-Schäferhunde.

Lampertsdörfer entschied sich für zwei Pyrenäenberghündinnen. "Das sind sehr selbstständig denkende Hunde, du kannst sie auch nicht wirklich erziehen", sagt sie. Als Hütehunde eigneten sie sich daher nicht, dafür umso mehr als Beschützer der Herde vor wilden Tieren oder Menschen.

Die großen Hunde mit dem langen weißen Fell und dem gutmütigen Gesicht haben es sich unter einer Tränke gemütlich gemacht. Im Schatten liegen dort Hund und Schaf auf engstem Raum zusammen. Die beiden Hunde seien mit Schafen aufgewachsen und an die Tiere gewöhnt, so Lampertsdörfer.

Plötzlich springt einer der Hunde auf und fängt an zu bellen. Der Grund: Ein Fahrradfahrer fährt einige Meter entfernt an der Weide vorbei. "Mit dem Bellen sagen sie: Hey Leute, wir sind hier", beschreibt Lampertsdörfer das Verhalten. Schnell merkt der Hund jedoch, dass von dem Radfahrer keine Gefahr ausgeht, und legt sich wieder hin.

Ein guter Instinkt ist aber nur eine Voraussetzung, die ein Herdenschutzhund mitbringen muss, sagt Gomringer. Menschen gegenüber müsse er großzügig und freundlich sein. Er müsse sich schnell wieder beruhigen, wenn er sich einmal aufgeregt habe. Und er dürfe niemals über den Zaun springen, betont Gomringer.

Groß wäre der Schock, wenn ein massiger Schutzhund eines Nachts eine vorbeilaufende Joggerin attackieren würde.

Wölfe werden immer mehr zum Problem in Deutschland, Herdenschutzhunde sind eine Lösung

Elke Lampertsdörfer, Schäferin, kniet neben einem ihrer Herdenschutzhunde auf der Schafweide.
Elke Lampertsdörfer, Schäferin, kniet neben einem ihrer Herdenschutzhunde auf der Schafweide.

Auch Marie Neuwald vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) betont, dass Herdenschutzhunde einen speziellen Charakter brauchten. Benötigt würden "keine Bestien auf der Weide, die alles zerfleischen, was sich ihnen in den Weg stellt". Der Umgang mit Menschen stehe an oberster Stelle.

Der Nabu hält Herdenschutzhunde grundsätzlich für eine sinnvolle Maßnahme, um Weidetiere zu schützen - vor allem vor dem Wolf. Der ist seit einigen Jahren wieder in aller Munde, lehrt Nutztierhaltern insbesondere im Osten der Republik das Fürchten, aber auch in Niedersachsen und vereinzelt in >>Bayern.

Im Freistaat werden seit 2006 immer wieder einzelne Wölfe nachgewiesen - in der Regel sind es durchziehende Jungtiere. Standorttreue Wölfe gibt es laut Landesamt für Umwelt (LfU) im Veldensteiner Forst im oberfränkischen Landkreis Bayreuth, auf dem oberpfälzischen Truppenübungsplatz Grafenwöhr im Landkreis Neustadt an der Waldnaab, im unterfränkischen Landkreis Rhön-Grabfeld und im Nationalpark Bayerischer Wald.

Die Zahl der Wölfe in Bayern ist damit überschaubar, vor allem im Vergleich zu Brandenburg, wo die Behörden 2017/2018 immerhin 26 Rudel nachwiesen.

In Großstädten wie München sind aber nicht Wölfe die Gefahr für die Herde, sondern der Mensch. So war es auch bei Lampertsdörfer. Die vierbeinigen Beschützer will sie nicht mehr missen. Seitdem sie die zwei Hunde hat, wurde kein Schaf mehr gestohlen.

"Die wirken schon sehr abschreckend, gerade wenn sie da so bellend entlanglaufen. Da überlegt es sich jeder, ob er da reingeht."

Fotos: Lino Mirgeler/dpa

Nur bis Samstag: Hier gibt's bis zu 3.000 Euro geschenkt! 3.372 Anzeige
Hunderte Laserpointer lassen Polizei-Drohne abstürzen Neu
Mädchen rettet Hund aus Koffer, doch dann wird es traurig Neu
Großer Abverkauf: Bei Euronics in Lüdinghausen gibt's bis 65% Rabatt 5.493 Anzeige
Horoskop: Das sagen die Sterne zu Deinem Tag! Neu
Katastrophen-Tourist in Venedig: Beim Filmen passiert etwas Dummes Neu
Diese coole Location könnte Dein neuer Arbeitsplatz in Dortmund sein! 4.924 Anzeige
In Europas erstem Bierhotel gibt es sogar "ein Blondes" unter der Dusche Neu
Anne Wünsche postet sexy Foto: "Milf ist für mich ein Riesen-Kompliment!" Neu
Nebenberuflich studieren kann sich lohnen: EIn Absolvent berichtet! 6.762 Anzeige
Endlich entspannt verreisen: So geht Urlaub abseits der Massen! Neu
Achtlos weggeworfener Plastikmüll sorgt für tierische Tragödie Neu
Darum soll dieses Schaf jetzt eingefangen und kahl geschoren werden Neu
Für 3 Tage verkauft dieses Einrichtunngshaus Küchen super billig! 1.976 Anzeige
Frau (22) wird Opfer von Gruppen-Vergewaltigung in Düsseldorfer Park Neu
Baby qualvoll verhungert: Veganer fütterten Kinder nur mit Obst und rohem Gemüse! Neu
Diese besondere Uhr wird nur 75 mal verkauft Anzeige
Dramatische Szenen: Warum rennt dieser Hund auf der Autobahn umher? Neu
Angststörungen! So schlimm ging es Mirja du Mont wirklich Neu
Alles muss raus! Großer Ausverkauf bei Medimax in Hamburg-Barmbek! Anzeige
Kinderpornos im großen Stil: Polizei stellt 1,3 Millionen Fotos sicher Neu
Wegen Streiks: Beliebte Sendung "Domian Live" fällt aus Neu
Hier gibt's in Berlin gerade 10% auf alles und 5% auf Apple 1.894 Anzeige
Baby (1) stirbt nach Treppensturz: Mutter wegen Mordverdacht in U-Haft! Neu
Hubertus K. vermisst: Polizei sucht mit Sonargerät Boden des Neckars ab Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 1.115 Anzeige
Ehemaliger SS-Wachmann bricht vor Gericht in Tränen aus: "Es wird mir ewig leidtun" Neu
GZSZ: Jetzt erfährt Leon die ganze Wahrheit! Neu
Fußball kurios: Torhüter pariert Ball von außerhalb des Feldes! 562
Weil es so schön war: Bert und Ginger Wollersheim heiraten wieder! 338
Riesen-Kobra frisst Python, doch dann endet es auch für sie tragisch 2.065
Auto rast frontal gegen einen Baum: Tödlicher Crash auf der B23 103
Immer mehr Touris besuchen Tschernobyl und begeben sich in große Gefahr 495
Schmuggler an der Grenze erwischt: 260.000 gefälschte Kippen entdeckt! 84
"Drecksverein": Influencer Exsl rechnet mit Vodafone ab 1.488
Grausame Tierversuche: Wird Todeslabor doch nicht geschlossen? 231
Nach Totalschaden: Irrer Plan für Traditionssegler "Seute Deern" 62
Bei Abrissarbeiten! Bauarbeiter (28) gerät mit Fuß in Bagger-Ketten und verletzt sich schwer 914
Riesige Rauchwolke! 20 Boote in Flammen 3.525
Gefährliche Attacke mit Kabelbinder war wohl nur ein "Scherz" 994
DFB-Elf in Gladbach mit Neuer: Nächste Löw-Klatsche für ter Stegen! 851
Eklat im Prozess um besetztes Haus: Oben-ohne-Aktivisten aus Saal gezerrt 2.208
Neue Blitzer: Polizei tarnt Radarfallen jetzt als Fahrrad! 3.017
Familiendrama: Mann erschießt Mutter, Frau, Hund und sich selbst 2.043
So war "Queen of Drags": Heftiger Glitzer-Streit und ein "schwuler Leuchtkäfer"! 1.092
Dschungelcamp: Diese Sex-Bloggerin will unbedingt dabei sein 1.188
DNA-Massentest soll Mörder von Claudia (11) überführen: War es ein Nachbar? 1.203
Bundestag beschließt großen Teil des Klimapakets: Was sich jetzt ändert 2.098
Nach Sarahs Affäre: Pietro hatte nicht mal ein Dach über den Kopf 1.547
BVB-Hammer: Jürgen Klopp will Jadon Sancho zum FC Liverpool holen! 1.643
Melanie Müller: "Wenn der Kleine später nicht dankbar ist, kann er was erleben" 3.499
Zwei Menschen sterben: Darum ist der 21-jährige Raser trotzdem kein Mörder 882
Horrorfund: Mindestens 12 zerstückelte Leichen in 33 Plastiksäcken entdeckt 18.253
"Bachelor in Paradise": Sam und Filip heizen Beziehungs-Gerüchte weiter an 1.331