Horror-Fund in Wald: Anwohner entdecken enthauptete Hunde, ein Detail verwirrt

Mechanicsville (USA) - Schrecklicher Fund in einem Waldgebiet in Maryland! Dort wurden die Überreste von zwei Hunden entdeckt, deren Köpfe fehlen.

Die Hunde, die umgebracht wurden, waren Labradore. (Symbolbild)
Die Hunde, die umgebracht wurden, waren Labradore. (Symbolbild)  © 123RF/ yulbond1

Ein Unbekannter hatte die beiden schwarzen Labradore vor ihrem Tod enthauptet und anschließend im Gebüsch entsorgt.

Woran die Hunde letztendlich starben, ist noch unklar. Die Ermittler warten noch auf die Ergebnisse einer Autopsie.

Währenddessen wurde aber eine Belohnung von 10.000 Dollar für die Ergreifung des brutalen Täters ausgerufen.

Besonders merkwürdig: Anwohner berichten, dass Mitarbeiter der Tier-Behörde Kalk über die Kadaver gestreut hatten, was die Überreste schneller verwesen lässt. Tatsächlich sieht man auf einem Foto vom Tatort weißes Pulver, was die toten Hunde bedeckt.

Warum man dieses Vorgehen genutzt hat, wurde nicht weiter kommentiert. Zeugen sind verärgert, werfen den Ermittlern vor, dadurch wichtige Spuren zerstört zu haben.

Die Untersuchungen laufen noch.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0