Hunde wegen Wurst im Kreuzverhör: So lustig verpfeift einer den anderen

Netz - Wenn Hunde eines sind, dann in der Regel loyal. Es sei denn, es geht um ein Stück Wurst. Setzt es dann einen Anpfiff vom Herrchen, bleibt nicht immer jeder standhaft. Loyalität hin wie her: "Ich wuffs wirklich nicht!"

Weeeeeeeer von euch war das?
Weeeeeeeer von euch war das?  © Screenshot/YouTube YOU

Wir möchten uns zunächst entschuldigen. Im unten angeführten Video gibt es leider keinen Ton - und doch sprechen die Gesichter unserer vier im Kreuzverhör verharrenden Hunde-Kumpels Bände.

Die vier Rabauken dürfen sich von ihrem mutmaßlichen Besitzer scheinbar eine deftige Standpauke anhören. Mindestens so deftig wie die Wurst um die es geht. Irgendjemand hat sich nämlich an dieser vergangen, die Frage lautet jedoch: Wer?

Und so sitzen die vier aufgereiht im Zeugenstand, lassen die Schimpftirade über sich ergehen. Da blickt einer tieftrauriger und reumütiger als der andere. Das Tatobjekt vor ihren Nasen: Ein Stück Wurst. Die Haut zum Teil schon abgekaut, das leckere Stück Fleisch schon sichtbar.

Doch wer war es? Lyoner-Gate muss aufgelöst werden und wer ein Verbrechen begeht, der muss dafür gerade stehen. Doch das Schlawi(e)ner-Quartett hält zunächst zusammen. Blick gesenkt, Augenkontakt Fehlanzeige.

Das Herrchen (oder Frauchen) geht reihum. Zunächst decken sie sich noch mehr oder weniger erfolgreich. Schützend halten zwei der drei Labradore noch ihre Pfötchen über ihren vierten, optisch etwas aus der Reihe tanzenden, Alliierten des Wurst-Kommandos.

Labrador verliert die Nerven und outet den Bösewicht

Der "Richter" merkt, dass er so nicht weiterkommt. Er bedient sich letztlich wohl eines ausgebufften Tricks: Er blufft in bester Poker-Manier. Einer der Labradore, im Übrigen schwer gezeichnet mit einer Halskrause, wird scheinbar als der Schuldige ausgemacht. Doch dem reicht's nun, diese Behauptung lässt er nicht auf sich sitzen.

"Bitte, was? Ich?" Jetzt ist ihm alles Wurst, er steht aus seinem Zeugenstand auf und verpfeift seinen Buddy. Er wendet sich dem wirklichen Kriminellen der Bande zu und stupst ihn ruppig von der Seite an: "Schluss mit lustig. Da hast Du deinen Schuldigen"!

Der nun als Bösewicht Enttarnte weiß, was die Stunde geschlagen hat. Die "Katze" ist aus dem Sack, wo sind die Handschellen?

Welche Strafe der kleine Bösewicht letztlich erhalten hat, ist bislang nicht überliefert. Ebenso wenig, ob und inwieweit der Verrat innerhalb der Gruppe für mögliche Spannungen gesorgt hat. Fakt ist nur eines: Bei Geld, Frauen und Wurst hört die Freundschaft auf.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0