Frau wird beim Spielen mit ihren Hunden plötzlich zerfleischt

Greenville - Ein schrecklicher Vorfall erschüttert derzeit eine Stadt in South Carolina. Eine Frau wurde tödlich verletzt - ausgerechnet von ihren Lieblingen.

Einer der Hunde, die die 52-Jährige zerfleischt hatten.
Einer der Hunde, die die 52-Jährige zerfleischt hatten.  © youtube/ markie2ninetynine

Nancy Dismuke spielte am Donnerstagnachmittag gegen 13 Uhr wie gewöhnlich mit ihren beiden Hunden im Vorgarten.

Doch urplötzlich schlug die Stimmung um und die beiden Boxer griffen ihr Frauchen an.

Die 52-Jährige wurde von den zwei Hunden dabei brutal gebissen und zerfleischt.

Nachbarn eilten der US-Amerikanerin zur Hilfe und versuchten die Vierbeiner zunächst mit bloßen Händen von der Frau herunterzubekommen.

Als das nicht klappte, schlugen sie mit einer stumpfen Axt und sogar mit einem Autoteil auf die Boxer ein, damit Nancy fliehen konnte.

Doch die 52-Jährige war bereits so schwer verletzt, dass sie es ihr nicht mehr möglich war, wegzurennen.

"Als die Hunde endlich von ihr abließen und sie die beiden endlich verjagen konnten, warfen sie den Körper von Nancy über den Zaun", erklärt Nachbarin Aber Greer, die zwischenzeitlich den Notdienst gerufen hatte.

Sie erinnert sich laut Yahoo 7 News noch deutlich an die Attacke: "Es sah erst so aus, als würden sie spielen und dann, als würden sie die Frau bei lebendigem Leibe fressen."

Die 52-Jährige war nach dem Vorfall zunächst noch ansprechbar und konnte sich mit den Sanitätern unterhalten, die zum Wohnhaus in Greenville geeilt waren. An beiden Armen hatten ihr die Boxer schwere Bisswunden zugefügt.

Im Krankenhaus angekommen erlitt Nancy dann einen Herzstillstand. Neun Stunden nach dem Angriff der Vierbeiner starb sie.

Die Tierkontrollbehörde hat sich den beiden Boxer-Mischlingen angenommen. Wie es für die Hunde weitergeht, ist noch unklar.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0