Suche mit Hunden und Heli bislang erfolglos: Mädchen (7) in Berlin-Köpenick vermisst!

Berlin - Seit Samstagabend fehlt von einem siebenjährigen Mädchen in Berlin-Köpenick jede Spur. Anwohner befürchten bereits das Schlimmste.

An der Köpenzeilen Ecke Zur Nachtheide haben sich die Einsatzkräfte formiert. Zwei Fahrradfahrer bieten ihre Hilfe an (v.r.).
An der Köpenzeilen Ecke Zur Nachtheide haben sich die Einsatzkräfte formiert. Zwei Fahrradfahrer bieten ihre Hilfe an (v.r.).  © Morris Pudwell

Seit 18 Uhr durchsucht die Polizei gemeinsam mit einer Suchhundstaffel und einem Polizeihubschrauber ein Waldgebiet an der Straße Zur Nachtheide im Ortsteil Wendenschloß.

Die Suche führt die Einsatzkräfte auch durch unwegsames Gelände und reicht entlang des Wiesengrabens bis zum Müggelturm.

Nach TAG24-Informationen läuft die Suchaktion auch am Sonntagmorgen weiter. Währenddessen kursieren auf Facebook bereits erste Details zum verschwundenen Mädchen.

So soll sie zum Zeitpunkt ihres Verschwindens ein weißes T-Shirt, eine rosa-pinke Leggings sowie lilafarbene Schuhe mit Klettverschluss getragen haben. Zudem soll sie "Alexis" heißen und blondes bis braunes, schulterlanges Haar haben.

Inwiefern diese Angaben der Wahrheit entsprechen, konnte eine Polizeisprecherin auf TAG24-Anfrage zunächst nicht beantworten. Derzeit laufen erste Ermittlungen.

Update, 15.13 Uhr:

Das vermisste Mädchen ist wieder aufgetaucht. Zum Verbleib des Kindes machte die Polizei keine Angaben.

Die Hundesuchstaffel betritt das angrenzende Waldgebiet.
Die Hundesuchstaffel betritt das angrenzende Waldgebiet.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0