21-Jähriger ritzt Freundin mit Rasierklinge, bis sie in Ohnmacht fällt

Kyle Parker mag satanistische Rituale und wandte sie bei einer Frau an.
Kyle Parker mag satanistische Rituale und wandte sie bei einer Frau an.

Huntington - Im US-Bundesstaat Pennsylvania ermittelt die Polizei gegen den 21-jährigen Kyle Parker. Ihm wird vorgeworfen, ein Freundin mit einer Rasierklinge schwer verletzt zu haben.

Laut CBSLocal fand die Begegnung beider am 10. Januar statt. Der Mann und die 19-Jährige gerieten in einen heftigen Streit. Im Zuge der Auseinandersetzung ritzte Parker seiner Bekannten einen heftigen Schnitt in die Hand. Dazu nutzte er eine Rasierklinge, mit der er ihr außerdem mehrere Schnitte am Bein verpasste.

Die junge Frau soll daraufhin in Ohnmacht gefallen sein. Erst am nächsten Tag traf sie ihren Peniger wieder.

"Ich habe deine Seele dem Teufel verkauft", entgegnete ihr der US-Amerikaner, der wenig später wegen Körperverletzung und Belästigung festgenommen wurde.

Die Kaution für seine Freilassung aus dem Westmoreland County Prison beträgt 75.000 US-Dollar.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0