Monster-Sturm "Dorian" fordert mehrere Tote: "Historische Tragödie" 2.875
Kommt bald der Zwangsdienst bei der Freiwilligen Feuerwehr? Top
Nach bundesweitem Skandal: NPD-Ortsvorsteher in Hessen abgewählt Top
Wegen Umbau: MediaMarkt Amberg verkauft Technik bis zu 70% günstiger Anzeige
Rückruf: Kinderschuhe von Kik können der Gesundheit schaden Top
2.875

Monster-Sturm "Dorian" fordert mehrere Tote: "Historische Tragödie"

Tote durch Hurrikan auf den Bahamas

Der Hurrikan „Dorian“ sorgt für Verwüstung auf den Bahamas. Fünf Menschen sind darin schon umgekommen. Der Sturm bewegt sich nun auf die USA zu.

Von Catiana Rettenberger

Nassau/ Miami - Hurrikan "Dorian" treibt momentan auf den Bahamas sein Unwesen. Die Regierung spricht von "beispielloser Verwüstung" - und meldet die ersten Toten.

Bahamas, Freeport: Sturmböen von Hurrikan "Dorian" peitschen die Baumspitzen und wirbeln das Wasser von der Oberfläche eines Kanals auf.
Bahamas, Freeport: Sturmböen von Hurrikan "Dorian" peitschen die Baumspitzen und wirbeln das Wasser von der Oberfläche eines Kanals auf.

In unter anderem Florida und South Carolina sind die Supermärkte seit Tagen leergeräumt, Benzin gibt es an vielen Tankstellen auch nicht mehr.

Schulen und Behörden sind auf weiteres geschlossen. Solche Maßnahmen konnten in Nassau nicht ausreichend Schutz bieten.

"Dorian" erreichte am Sonntag als Hurrikan der höchsten Kategorie die Bahamas. Am Dienstag soll der Sturm der US-amerikanischen Ostküste gefährlich nahe kommen.

Der schwerste Hurrikan auf den Bahamas seit Beginn moderner Aufzeichnungen hat mindestens fünf Menschen in den Tod gerissen.

Der Premierminister der karibischen Inselgruppe, Hubert Minnis, sprach von "beispielloser Verwüstung" und einer "historischen Tragödie".

Das ganze Ausmaß der Zerstörung ließ sich jedoch noch nicht einschätzen. Der Wirbelsturm "Dorian" setzte sich mit seinen zerstörerischen Winden und Sturmfluten über der karibischen Inselgruppe fest.

Erst am Dienstagabend (Ortszeit) sollte er nach Angaben der Wetterbehörde des Landes vollständig hinweggezogen sein. Danach könnte der Sturm der US-Küste gefährlich nahe kommen.

Nachdem er am Sonntag als Hurrikan der höchsten Kategorie mit Windgeschwindigkeiten von knapp 300 Stundenkilometern Land erreicht hatte, schwächte "Dorian" etwas ab und wurde am Montag zu einem Hurrikan der Kategorie vier von fünf herabgestuft.

Der Sturm blieb nach Einschätzung des Nationalen Hurrikan-Zentrums der USA jedoch "extrem gefährlich". Am Abend stand er den Angaben zufolge bei andauernden Windgeschwindigkeiten um 220 Kilometer pro Stunde nahezu bewegungslos über der nördlichen Insel Grand Bahama. Dort kam es Berichten zufolge zu großflächigen Überschwemmungen.

Videoflut aus Katastrophengebieten auf sozialen Medien

Bahamas, Nassau: Dieses von der "National Oceanic and Atmospheric Administration" zur Verfügung gestellte Satellitenbild zeigt am 02.09.2019 um 16:40 Uhr UTC zeigt den Hurrikan "Dorian"
Bahamas, Nassau: Dieses von der "National Oceanic and Atmospheric Administration" zur Verfügung gestellte Satellitenbild zeigt am 02.09.2019 um 16:40 Uhr UTC zeigt den Hurrikan "Dorian"

In sozialen Medien wurden zahlreiche Videos und Nachrichten von Menschen verbreitet, die in ihren Häusern feststeckten oder Angehörige vermissten. Minnis zufolge hatten viele der mehr als 70.000 Bewohner der am stärksten betroffenen Gebiete die Aufforderung missachtet, sich in Sicherheit zu bringen.

Bilder von den Abaco-Inseln, die bereits am Sonntag von dem Hurrikan getroffen worden waren, zeigten umfangreiche Verwüstungen. Der Außenminister der Bahamas, Darren Henfield, sagte, es sei zu "katastrophalen Schäden" gekommen. Weitläufige Überschwemmungen hätten die Trinkwasserquellen verunreinigt, hieß es vom Roten Kreuz.

Die Wetterbedingungen machten Rettungseinsätze zunächst unmöglich, auf den Abaco-Inseln liefen diese aber mittlerweile an. Daran war auch die US-Küstenwache beteiligt. Unter anderem flog sie 19 Verletzte zur medizinischen Behandlung in die Hauptstadt Nassau, wie ihr Kommandant für die Region, Eric Jones, dem Nachrichtensender CNN sagte.

"Dorian" sollte sich Prognosen zufolge in der Nacht langsam westwärts bewegen. Meteorologen rechneten weiter damit, dass der Hurrikan vor Erreichen der US-Küste nach Norden abdrehen und der Küste in Richtung der Bundesstaaten Georgia, South Carolina, North Carolina und schließlich Virginia folgen wird. Sollte der Sturm auch nur gering vom prognostizierten Pfad abweichen, könnte er jedoch auf Land treffen und für große Schäden sorgen, warnten sie.

Am Montagnachmittag wurden in Florida bereits Windböen von knapp 80 Kilometer pro Stunde gemessen. Dort und in Georgia und South Carolina galt bereits der Notstand. Evakuierungen der Küstenregionen mit Hunderttausenden Einwohnern liefen am Montag an. Auch der nördlichere US-Bundesstaat Virginia, in dem die Auswirkungen "Dorians" ab Donnerstag zu spüren sein sollen, verhängte am Montag wegen des Sturms vorsorglich den Notstand, um die behördlichen Vorbereitungen anzutreiben und einen Hilfseinsatz vorzubereiten.

Trump macht von sich die Rede

Auch in diesen schweren Zeiten schreibt US-Präsident Donald Trump (73) Negativschlagzeilen. Der Millionär erklärte via Twitter, dass der Bundesstaat Alabama möglicherweise getroffen werden könnte. Auf die Antwort, dass der Staat jedoch zu weit von der Ostküste entfernt, und damit glücklicherweise in Sicherheit ist, reagierte er prompt:

"So ein gefälschter Hurrikan-Report von einem unmaßgeblichen Journalisten wie Jon Karl von ABC World News. Ich habe gestern bei FEMA angemerkt, dass neben Florida, Georgia, South und North Carolina, selbst Alabama getroffen werden könnte, was wahr ist. [...]"

Der National Weather Service twitterte nach seinem Post dazu zeitschnell, dass Alabama nicht getroffen würde.

In Orlando, Florida sind die Wellen bemerkbar höher geworden: Eine kleiner Bub rennt auf einem Steg neben massiven Wellen.
In Orlando, Florida sind die Wellen bemerkbar höher geworden: Eine kleiner Bub rennt auf einem Steg neben massiven Wellen.

Fotos: Ramon Espinosa, Joe Burbank/Orlando, GOES-16-Satellit/NOAA/dpa

Elf starke Gründe, warum Ihr die Tage unbedingt zu SATURN müsst! 5.843 Anzeige
Vermummte Piräus-Hools attackieren Bayern-Fans: Randale bei Nachwuchs-Spiel! Neu Update
Geflüchtete Mörderin soll jahrelang unerkannt in Wuppertal gewohnt haben Neu
Diese Uni hebt Eure Karriere auf das nächste Level 2.370 Anzeige
Mega-Aussetzer nach 13 (!) Sekunden: Keeper sorgt nach Blackout für Rot-Rekord! 2.590
Angler entdeckt Leiche im Potsdamer Hafenbecken: Ist es die vermisste 15-Jährige? 2.210 Update
Ab sofort: Großer Ausverkauf bei Medimax Barmbek wegen Schließung 7.050 Anzeige
An steiler Klippe gefangen: Doch dieser Hund ist ein echter Glückspilz! 929
"Würdet ihr es tun?": Plant Sara Kulka, auszuwandern? 462
Dieses E-Auto bekommt Ihr schon ab 159 Euro im Monat! Aber nicht mehr lange... 1.530 Anzeige
Meghan Markle im Interview den Tränen nah: Bereut sie die Ehe mit Harry? 1.934
GZSZ: Schwere Entscheidung für Nina! Bricht sie Robert das Herz? 2.069
Diese gerettete Hündin überrascht ihre Tierpfleger mit einem süßem Trick! 2.564
Dieses Mega-Event wird zur neuen TOP-Adresse für Gaming-Fans 4.429 Anzeige
Rentner fährt Dackel tot und haut einfach ab 1.033
"Muschi"-Ausraster: So hoch ist die Strafe für VfB-Kicker Holger Badstuber 1.887
Bis Samstag bekommt Ihr bei MediaMarkt Notebooks super günstig Anzeige
Während ihres Urlaubs: Weißspitzenhai reißt Touristin beide Hände ab 1.423
800 Millionen Lichtjahre entfernt: Deutsches Röntgenteleskop liefert erste Bilder 669
Rockantenne Hamburg verlost Tickets für dieses Konzert! 1.210 Anzeige
Knorr-Standort steht vor dem Aus: Hunderte Arbeiter fürchten um ihre Jobs 1.655
Warum wurde dieser Hund mit grünem Fell geboren? 827
Trump nennt Amtsenthebungs-Verfahren "Lynchmord" 379
Todeslabor "LPT ist kein Einzelfall": Tierschützer schlagen Alarm! 1.144
Highfield Festival 2020: Diese Bands haben schon "Ja" gesagt! 1.359
Paukenschlag bei Bosch! Über tausend Menschen sollen ihre Arbeit verlieren 5.603 Update
Heftige Bilder: Hier raubt ein Mann mit Pistole ein Wettbüro aus 607
Frau und Kind verletzt: Bewaffneter klaut Krankenwagen und fährt Passanten an! 1.703 Update
Wilke-Mitarbeiter als Zeugen vernommen: Hygiene-Zustände im Fokus 79
Kurioser Diebstahl: Mann mit ungewöhnlicher Beute in Taxi unterwegs 96
Übergewichtige Frau muss mit Kran aus ihrer Wohnung gerettet werden 1.888
"Frauen müssen nicht lesbisch sein!": Miley Cyrus sorgt für Shitstorm 1.421
Roland Kaiser hat 'ne Neue: Judith Rakers moderiert Semperopernball 2020 2.214
Gruppenvergewaltigung Freiburg: Aufgeheizte Stimmung im Gerichtssaal 5.030
Schluss mit Abzocke! Klaas legt Telefonbetrüger rein und zeigt, wie es geht 3.066
Mysteriöser Vermissten-Fall: Lebenszeichen von Mutter! 5.024
"Joker Stairs" werden zum absoluten Social-Media-Hit: Jeder will zu dieser Treppe! 571
Hat eine Pole-Dancerin ihren Ehemann umbringen lassen, um an sein Geld zu kommen? 2.095
Elyas M'Barek und Florian David Fitz: Darin unterscheiden sich die Schauspieler gewaltig 432
Tödliches Tier-Drama um ausgesetzte Katzenbabys vor Friedhof 1.361
30 Jahren ist es her: Dieser Auftritt ist für Maddin Schneider etwas ganz Besonderes 808
Mord-Prozess nach Jaguar-Crash: Jetzt spricht der Mann, der das Pärchen zuletzt lebend sah 1.008
Trauer um"Kir-Royal"-Schauspielerin: Billie Zöckler ist tot 1.597
Automaten-Pavillon gesprengt, Auto der Täter entdeckt 173
Darum ist Matthias Reim voller Glücksgefühle 3.116
Polizei öffnet mysteriösen Tresor aus Löschteich: Das befand sich darin 10.903
Hammer für Stereoact! Mit dieser sexy Sängerin arbeiten sie jetzt zusammen 3.967
Warum guckt mir meine Katze beim Sex zu? 15.941
Hund wird todkrank und völlig abgemagert zum Sterben zurückgelassen 38.350
Danni Büchner rudert nach Vorwürfen zurück 2.240
Kreisliga-Kicker und Fans prügeln auf Schiedsrichter ein 1.714
Eintrachts Paciencia startet Instagram-Aufruf: Darum fordert er 200.000 Likes 773