Seine Familie in Lebensgefahr! Hurrikan zerstört Roberto Blancos Haus

Roberto Blanco (80) und seine Ehefrau. Luzandra weilte auf Kuba, während "Irma" tobte.
Roberto Blanco (80) und seine Ehefrau. Luzandra weilte auf Kuba, während "Irma" tobte.  © DPA

Kuba - Die ganze Welt war erschüttert über die Zerstörungsgewalt des Monster-Hurrikans "Irma". Dutzende Menschen überlebten den Wirbelsturm nicht, eine Insel wurde unbewohnbar, Millionen waren am Wochenende auf der Flucht. Auch für die Familie von Roberto Blanco (80) bestand Lebensgefahr.

Der betagte Star besitzt ein Ferienhaus auf Kuba. Dort weilten seine geliebte Ehefrau Luzandra und deren Papa Robert.

"Es war der reine Horror! Sechs Meter hohe Wellen sind durch die geschlossenen Türen mit Steinen aus dem Meer durch unser Haus geschossen. Ich hatte Angst um mein Leben!", erzählt die Blondine der Bild.

Wie furchtbar muss sich das für Roberto angefühlt haben, seine Familie nicht beschützen zu können? Sicherlich grauenvoll. Besonders wenn seine Frau ihm erzählt, dass der Schwiegervater fast ertrunken wäre. "Mein Vater musste mit seinen Hunden aus dem Haus schwimmen", erinnert Luzandra sich.

Im letzten Moment konnten sie sich jedoch in einen Schutzraum retten. Dann wurde die Villa Blancos, die direkt am Strand liegt, komplett zerstört.

Für den Sänger ist das jedoch nicht so schlimm. Er ist einfach froh, dass niemand zu Schaden kam: "Das Wichtigste ist, dass Luzandra nichts passiert ist!"


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0