Dieser YouTube-Clip ist das meistgehasste Video aller Zeiten 2.041 Psychiatrische Klinik evakuiert: Patienten-Zimmer brennt 258 MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger 1.446 Anzeige Unfaire Preise! AEK Athen muss dem FC Bayern Entschädigung zahlen 880 Switch oder PlayStation? Bei MediaMarkt bekommt Ihr heute beide Konsolen günstig! 2.788 Anzeige
1.126

Tödliche Zerstörungskraft! Hurrikan "Michael" überrollt US-Küste

Hurrikan "Michael" verwüstet US-Südostküste

Der Hurrikan hat die Südostküste der USA überrollt und sechs Todesopfer gefordert.

Panama City/Washington/Miami - Mit tödlicher Zerstörungskraft hat Hurrikan "Michael" die Südostküste der USA großflächig verwüstet. Einzelne Ortschaften wurden in weiten Teilen zerstört, Häuser stürzten ein, Bäume knickten reihenweise um. Hunderttausende Menschen waren ohne Strom.

Robert Brock, geht auf einer Straße an Trümmern vorbei, nachdem Hurrikan "Michael" vorbeigezogen ist.
Robert Brock, geht auf einer Straße an Trümmern vorbei, nachdem Hurrikan "Michael" vorbeigezogen ist.

Am Donnerstagabend (Ortszeit) stieg die Zahl der Todesopfer durch den schweren Sturm auf mindestens sechs, darunter ein Kind. Befürchtet wird, dass Rettungskräfte in den Trümmern weitere Tote finden. Das ganze Ausmaß der Schäden zeichnet sich nur nach und nach ab.

"Michael" war am Mittwoch in der Nähe des Ortes Mexico Beach in Florida auf Land getroffen - als Hurrikan der Kategorie vier mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometern pro Stunde. Er lag damit nur knapp unter der höchsten Kategorie fünf. Es war nach Angaben des Nationalen Wetterdienstes der stärkste Hurrikan, der die Florida-Panhandle seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1851 getroffen hat. Als Panhandle (Landzipfel oder Pfannenstiel) wird der Teil Floridas nordwestlich der Halbinsel bezeichnet.

Das Nationale Hurrikan-Zentrum hatte vor meterhohen Sturmfluten gewarnt. Doch der Sturm gewann unerwartet schnell an Stärke, und viele Menschen brachten sich nicht rechtzeitig in Sicherheit.

Mehrere Menschen wurden von Bäumen erschlagen

Kylie Strampe steht an einer Straße in Callaway und hält ihre vier Monate alte Tochter Lola auf dem Arm.
Kylie Strampe steht an einer Straße in Callaway und hält ihre vier Monate alte Tochter Lola auf dem Arm.

Die Polizei im Bezirk Gadsden in Florida teilte mit, vier Menschen seien dort bedingt durch den Sturm ums Leben gekommen. Die "Washington Post" berichtete unter Berufung auf eine Polizeisprecherin, in einem der vier Fälle sei ein Mann gestorben, als ein Baum auf das Dach seines Hauses stürzte. Zu den weiteren drei Fällen wurde zunächst nichts bekannt.

Auch in Georgia und North Carolina kamen durch den Sturm Menschen zu Tode. Der Fernsehsender CNN und die "Washington Post" berichteten unter Berufung auf örtliche Behörden, in North Carolina sei ein Mann in seinem Fahrzeug von einem Baum erschlagen worden. Und in Georgia sei ein elf Jahre altes Mädchen ums Leben gekommen, als ein Carport von dem Sturm in die Luft gehoben wurde und durch ein Dach stürzte. Nicht wenige Überlebende stehen nun vor den Scherben ihrer Existenz.

Rettungskräfte drangen erst nach und nach zu den betroffenen Gebieten durch, um dort nach Verletzten zu suchen und Menschen mit Strom, Wasser und Essen zu versorgen.

So einen gewaltigen Hurrikan hätte das Land selten erlebt

Zahlreiche Häuser liegen zerstört an den Straßen des Küstenortes Mexico Beach.
Zahlreiche Häuser liegen zerstört an den Straßen des Küstenortes Mexico Beach.

Diese Einsätze hätten nun die absolute Priorität, sagte Floridas Gouverneur Rick Scott. "Dieser Hurrikan war ein Monster." Er habe schier unfassbare Zerstörung hinterlassen.

Auch US-Präsident Donald Trump sagte in Washington, der Hurrikan habe gewaltige Schäden angerichtet. Einen derart gewaltigen Hurrikan und eine solch massive Zerstörung habe das Land selten erlebt. Die Regierung stehe permanent in Kontakt mit den Verantwortlichen in den betroffenen Staaten, sagte Trump. "Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um denen zu helfen, die Hilfe brauchen", versicherte er. Man werde nicht ruhen, "bis der Job erledigt ist".

In dem kleinen Ort Mexico Beach, wo der Sturm als erstes auf die Küste getroffen war, zeigte sich am Donnerstag ein Bild großflächiger Zerstörung. Floridas Senator Marco Rubio schrieb auf Twitter, ihm sei gesagt worden: "Mexico Beach ist weg."

Auf seinem weiteren Weg Richtung Nordosten schwächte sich "Michael" ab und wurde zu einen tropischen Sturm herabgestuft. Er zog am Donnerstag weiter Richtung Nordosten über die Bundesstaaten Georgia, South Carolina und North Carolina.

Erst Mitte September hatte Tropensturm "Florence" die Südostküste der USA getroffen und vor allem in North und South Carolina schwere Überschwemmungen verursacht. Mehrere Dutzend Menschen kamen durch "Florence" und die Folgen des Sturms ums Leben.

Fotos: DPA

Auf 16-Jährigen "bis auf die Zähne bewaffnet" losgegangen 765 EX-BKA-Chef Horst Herold gestorben 80 Alles muss raus! In diesem MediaMarkt in Landau gibt's Technik mega günstig 5.671 Anzeige Identität noch unklar! Wasserleiche in Hamburg angeschwemmt 1.486 Irres Spektakel! Elfmeter, Platzverweis und sechs Tore in einer Halbzeit! 3.309 Adventsaktion bei REWE: Hier kannst Du jeden Tag Gutscheine gewinnen! 7.500 Anzeige AfD will zeigen, dass zu wenig Abgeordnete im Bundestag sind und ist selbst nicht da 2.843 Vorsicht! Drogerie-Riese "dm" ruft diese Ware wegen Schimmelpilzen zurück 744 Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? Anzeige Exhibitionist fragt Mädchen (13) nach dem Weg und onaniert 723 Frontalzusammenstoß: 48-Jähriger stirbt bei Unfall mit Lastwagen 197 Sehen aus wie Süßigkeiten: Drogen in bunten Strohhalmen auf Spielplatz entdeckt! 1.603 Kleinlaster stürzt Hunderte Meter in die Tiefe: 16 Tote! 1.937 Wahrsager & Hellseher: Diese Prophezeiungen sind 2018 eingetreten! 4.221 Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 6.360 Anzeige Jan Böhmermann zersägt erigierten Penis im TV! 2.423 TV-Aus für Raul Richter: Ersatz steht schon fest 2.288 MediaMarkt Dorsten: Kurz vor Weihnachten gibt es diese Fernseher besonders günstig 4.113 Anzeige Mann zertrümmerte Schädel seiner Frau (†), stach in Herz, Hals und Lunge 4.798 Wollte eine Krankenschwester Frühchen mit Medikamenten umbringen? 1.518 Große Weihnachts-Aktion bei SATURN: Nur heute sind viele Artikel stark reduziert 16.105 Anzeige Millionen-Strafe und drohende UEFA-Sperre: Wie steht es um diesen Top-Klub? 1.198 Doch kein Freispruch! Mutter mit Schere erstochen, Oma schwer verletzt 493 Küchen und Wohnzimmer zerstört: Hambach-Aktivisten kritisieren Polizei-Einsatz 1.214 Schriftsteller Wilhelm Genazino ist tot 359 Barca soll Interesse an deutschen Bundesliga-Stars haben! 411 Teenager (15) schießt mit Sofair-Waffe in volle S-Bahn 429 Was geschah mit Monika? Nach 42 Jahren soll ihr Verschwinden geklärt werden 188 Männer zeigen in Bahn Hitlergruß, rufen "Sieg Heil" und bespucken Ausländer 228 Schon wieder! Auch zweite "Hasi"-Räumung abgesagt 1.763 Schnürt Eintrachts "Fußball-Gott" Meier bald die Schuhe in Hamburg? 1.880 Diese Ampel sorgt für ordentlich Herzklopfen im Straßenverkehr! 1.070 Familie verkauft einsame Insel voller Pinguine! 2.424 Zu Unrecht abgeschobener Asylbewerber kommt zurück! 2.409 Auf dem Weg zum Schlachthof! Stier tritt Metzger und verletzt ihn schwer 1.855 Lebensmittel im Wert von 1.000 Euro: Polizei schnappt Gauner-Pärchen 169 Dieses neue KFC-Produkt solltet ihr auf keinen Fall essen! 2.652 Jürgen Milski bei Probe für TV-Show schwer gestürzt 1.942 Müller-Sperre nach Brutalo-Foul an Tagliafico: UEFA verkündet Entscheidungstag 5.173 Nicht nachmachen! Unterhosen-Mann klammert sich an Lkw auf Autobahn 1.453 Radfahrerin gerät unter Lastwagen und wird eingeklemmt 262 Gepäckfahrer knallt auf Flughafen gegen Bus und verletzt 14 Menschen: Das erwartet ihn jetzt 185 Doppelmord am Jungfernstieg: Angeklagter stört Verhandlung 2.259 Bevölkerung nach Messerattacke in Nürnberg verunsichert: "Kein Ort ist sicher" 2.209 Baby stirbt, nachdem es von den Hunden seiner Eltern angegriffen wurde 9.081 Schüler und Studenten protestieren! Es geht um den Klimaschutz 63 Tuner steigt aus: Neues Vereinsheim fällt bei GZSZ-Fans durch 7.297 Tränen kurz nach Blitz-Verlobung: Ging Jessi doch alles zu schnell? 1.093 "Bestien"! Roms Bürgermeisterin schießt gegen Eintracht-Fans 3.210 Achtung! Neuer Handy-Trojaner räumt Euer ganzes Konto leer! 17.148 Wasserleiche offenbar Opfer eines Verbrechens! Polizei sucht mit Horror-Bildern nach Hinweisen 5.997 Sie ist das neue Gesicht bei "Prominent!": Laura Dahm moderiert Promi-Magazin 681 Autoscheibe eingeschlagen: Der Rabe war's! 225