Hurrikan "Willa" trifft mit 195 km/h auf Westküste Mexikos

Mexiko-Stadt - Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 195 Kilometern pro Stunde ist der Wirbelsturm "Willa" im Nordwesten Mexikos auf Land getroffen.

Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 195 Kilometern pro Stunde ist der Wirbelsturm "Willa" im Nordwesten Mexikos auf Land getroffen.
Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 195 Kilometern pro Stunde ist der Wirbelsturm "Willa" im Nordwesten Mexikos auf Land getroffen.  © DPA

Das Zentrum des Hurrikans der Stufe drei erreichte am Dienstagabend (Ortszeit) die Pazifikküste des lateinamerikanischen Landes in der Nähe der Stadt Escuinapa im Bundesstaat Sinaloa, wie der Wetterdienst mitteilte. Das Auge des Hurrikans traf demnach um 19.30 Uhr auf den Küstenstreifen Sinaloas.

Der Hurrikan bewegte sich mit 17 Kilometern pro Stunde fort. Sinaloa und der Bundesstaat Nayarit dürften von dem Sturm am meisten betroffen sein. "Willa" hatte sich zuvor vor der mexikanischen Küste etwas abgeschwächt.

Im Westen und Nordwesten Mexikos führte der Hurrikan zu starkem Regen und Gewittern. Betroffen waren davon auch viele Badeorte am Pazifik.

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0