HVV-Baustellen in den Ferien: Jetzt kommt es knüppeldick

Hamburg - Der HVV nutzt die Hamburger Herbstferien für mehrere große Baustellen im Schienennetz. Dazu werden wichtige Strecken gesperrt. Hier gibt es einen Überblick über die Pläne.

S-Bahn zwischen Hauptbahnhof und Altona gesperrt

Die Sperrung wird den S-Bahn-Verkehr in Hamburg ordentlich durcheinanderbringen. (Symbolbild)
Die Sperrung wird den S-Bahn-Verkehr in Hamburg ordentlich durcheinanderbringen. (Symbolbild)  © dpa/Bodo Marks

Die größten Auswirkungen auf das Pendlerleben hat die Baustelle der S-Bahn Hamburg im Citytunnel. Der wird nämlich gesperrt.

Von Donnerstag, 3., bis Sonntag, 20. Oktober, fährt keine S-Bahn durch den Tunnel zwischen Hauptbahnhof und Altona, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

S1 und die S3 fahren stattdessen über Dammtor nach Altona, die S11 fährt nur zwischen Ohlsdorf/Poppenbüttel und Berliner Tor und die S31 fährt nur zwischen Neugraben und Hauptbahnhof. Züge der S2 fallen komplett aus. Die S21 fährt normal.

Die Bahn richtet während der Sperrung einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Altona und Landungsbrücken ein. Auch die U3-Station Baumwall wird angefahren.

Während der Bauarbeiten werden die fünf S-Bahn-Stationen auf der gesperrten Strecke gleichzeitig modernisiert.

Dazu müssen auch die Wandfliesen am S-Bahn-Gleis 1/2 am Hauptbahnhof abgebrochen werden. Deswegen wird es am 5. und 6. Oktober komplett gesperrt. In der Zeit fällt die S1 zwischen Berliner Tor und Altona komplett aus. Die S11 fährt am Freitag, 4. Oktober, gar nicht.

Ab Montag, 21. Oktober sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein und die Züge nach Plan fahren. Erst in der Zeit der Frühjahrsferien (2. bis 13. März 2020) sind neue Bauarbeiten an den Tunnelstationen geplant.

Insgesamt kosten die Modernisierungen rund 48 Millionen Euro.

Sperrung auf der Linie U1 im Hamburger Osten

Ein Hochbahnmitarbeiter arbeitet an einem U-Bahn-Gleis. (Symbolbild)
Ein Hochbahnmitarbeiter arbeitet an einem U-Bahn-Gleis. (Symbolbild)  © Hochbahn Hamburg

Auch die Hochbahn nutzt die Herbstferien für mehrere Baustellen. Die erste liegt im Bereich zwischen Wandsbek-Gartenstadt und Farmsen.

Vom 4. bis 17. Oktober fahren zwischen den beiden Stationen keine Züge, teilte die Hochbahn mit. Stattdessen gibt es Ersatzbusse.

Vom 18. bis 20. Oktober wird die Sperrung bis nach Berne verlängert. Auch in dieser Zeit fahren Busse als Ersatz für die ausfallenden Züge.

Sie sollen im Takt der U-Bahn fahren. Zusätzlich sind Direkt-Busse geplant, die ohne Zwischenhalt zwischen Wandsbek-Gartenstadt und Farmsen und später Berne fahren.

Sie fahren montags bis freitags von 6 bis 21 Uhr. Vom 18. bis 20. Oktober fahren sie sogar ganztägig.

Grund für die Sperrung sind Gleisbauarbeiten und der Anschluss des elektronischen Stellwerks der künftigen U1-Haltestelle Oldenfelde. Sie soll im Dezember fertig sein.

Vom 4. bis 17. Oktober fahren Busse statt Bahnen zwischen Wandsbek-Gartenstadt und Farmsen, vom 18. bis 20. Oktober ist die Strecke bis Berne verlängert.
Vom 4. bis 17. Oktober fahren Busse statt Bahnen zwischen Wandsbek-Gartenstadt und Farmsen, vom 18. bis 20. Oktober ist die Strecke bis Berne verlängert.  © Hochbahn Hamburg

Sperrung der U1-Haltestelle Lübecker Straße

Da die U1-Haltestelle Lübecker Straße barrierefrei ausgebaut wird, gibt es auch hier Sperrungen in den Herbstferien, teilte die Hochbahn mit.

Von Montag, 7., bis Mittwoch, 9. Oktober, halten die Züge stadtauswärts nicht an der Haltestelle. Sie fahren durch.

Wer zum Halt Lübecker Straße will, kann entweder die U3 nehmen oder bis Wartenau fahren und mit einem U1-Zug in die Gegenrichtung zurückfahren. Denn in Richtung Innenstadt halten die Züge vom 7. bis 9. Oktober noch.

Dagegen wird der Bahnsteig stadteinwärts von Montag, 14., bis Mittwoch, 16. Oktober, gesperrt. Züge in die Innenstadt fahren ohne Halt durch die Station, stadtauswärts halten sie dort aber.

Auch hier ist die U3 ab Wandsbek-Gartenstadt eine mögliche Alternative, um stadteinwärts zur Lübecker Straße zu kommen.

Ebenfalls könnt Ihr mit der U1 in Richtung Hauptbahnhof bis Lohmühlenstraße fahren und dann eine Station zurückzufahren.

U3-Station Landungsbrücken bleibt gesperrt

Nicht neu, aber immer noch gesperrt ist die U3-Haltestelle Landungsbrücken.

Bis 15. Dezember hält dort keine U-Bahn.

Die Haltestelle ist wegen der S-Bahn-Sperrung vom 3. bis 20. Oktober per Nahverkehr nur mit dem Bus erreichbar.

Titelfoto: Hochbahn Hamburg

Mehr zum Thema Hamburg Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0