IAA-Bewerbung: Chemnitz hat nur noch eine Woche Zeit

Chemnitz - Chemnitz und die Internationale Automobilausstellung (IAA): Laut Verband der Automobilhersteller (VDA) ist eine Bewerbung der Stadt noch möglich.

Die Debatte um die Automesse IAA in Chemnitz geht weiter. Die CDU fordert die Stadt zum Handeln auf.
Die Debatte um die Automesse IAA in Chemnitz geht weiter. Die CDU fordert die Stadt zum Handeln auf.  © dpa/Frank Rumpenhorst

CDU und FDP fordern die Bewerbung nachdrücklich, die Stadt prüft das Verfahren.

Der VDA hat den Vertrag mit IAA-Ausrichter Frankfurt Ende 2019 beendet, sucht einen neuen Veranstalter.

Bislang bewerben sich Frankfurt, Berlin, München, Köln, Hamburg, Stuttgart und Hannover.

Der Zeitplan ist eng: Am 29. Januar, in genau einer Woche, will der VDA-Vorstand entscheiden, welche Städte in die engere Wahl kommen.

VDA-Sprecher Eckehard Rotter (64): "Ich schließe eine Bewerbung von Chemnitz nicht aus. Die müsste schnell kommen."

Almut Patt (51), Oberbürgermeisterkandidatin der CDU, fordert, "dass wir uns diese Chance nicht entgehen lassen", und hofft, "dass die Verwaltung bereits vorausschauend geplant" habe.

Bürgermeister Sven Schulze (48, SPD) hat die CWE beauftragt, eine Bewerbung zu prüfen.

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0