"In aller Freundschaft": Mieses Date endet mit Not-Operation

Leipzig - In der neuen IaF-Folge "Was sich neckt..." droht einer Patientin nach einem Date die Querschnittslähmung.

Bernadette Winklers Date wird beobachtet...
Bernadette Winklers Date wird beobachtet...  © MDR/Saxonia Media/Kiss

Dafür, dass ihr Date den Bach runter geht, gibt Bernadette Winkler ihrem Tischnachbarn Jan Martus die Schuld. Als die beiden in einer Bar in Streit geraten, versagen ihr auch noch die Beine und sie stürzt. Dadurch bricht sie sich einen Wirbel und auch Martus wird an der Hand verletzt.

Obwohl Bernadette schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wird, folgt ihr Tischnachbar ihr auf dem Fuß, denn er möchte Schadensersatz von der Schwerverletzten. Als er Bernadette erneut bedrängt, stürzt sie - nur eine Notoperation kann eine Querschnittslähmung verhindern.

In der Zwischenzeit haben Verwaltungschefin Sarah Marquardt und ihr Sohn Bastian immer noch nicht zueinander gefunden. Ein Besuch bei einem Konzert von Bastians Band soll da helfen.

Vera Bader möchte sich nach einiger Zeit endlich untersuchen lassen. Da sie die Gesundheitsdezernentin der Stadt Leipzig ist, ist die Situation aber mehr als heikel...

Folge Nummer 878 läuft am Dienstag um 21 Uhr im Ersten. Den Trailer könnt Ihr Euch schon mal hier ansehen.

Sara Marquardt möchte ihren Sohn Bastian bei einem Konzert überraschen.
Sara Marquardt möchte ihren Sohn Bastian bei einem Konzert überraschen.  © MDR/Saxonia Media/Kiss
Dr. Rolf Kaminski möchte Vera Bader helfen. Er bietet ihr an, anonym ein RMT zu machen, um eine mögliche Demenz zu diagnostizieren.
Dr. Rolf Kaminski möchte Vera Bader helfen. Er bietet ihr an, anonym ein RMT zu machen, um eine mögliche Demenz zu diagnostizieren.  © MDR/Saxonia Media/Kiss

Mehr zum Thema In aller Freundschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0