Achtung Bahnfahrer: Hier kommt's am Sonntag zu Problemen im Zugverkehr

Erfurt - Bahnreisende müssen sich am Wochenende auf längere Fahrtzeiten durch Umleitungen und Ersatzverkehr in Thüringen einstellen. Von Samstag ab 16 Uhr bis Sonntag um 12 Uhr wird an den Stellwerken Eisenach und Gotha gearbeitet, wie die Deutsche Bahn (DB) mitteilte.

Die Strecke wird aufgerüstet, damit die Züge schneller fahren können. (Symbolbild)
Die Strecke wird aufgerüstet, damit die Züge schneller fahren können. (Symbolbild)  © DPA

Das führt im Eisenbahnknoten Erfurt zu Änderungen auf ICE-Linien, aber auch bei Regionalzügen sowohl der DB als auch des Anbieters Abellio und der Erfurter Bahn/Süd-Thüringen Bahn.

Betroffen sind etwa die ICEs der Linien 11 (Berlin – Leipzig – Erfurt – Frankfurt – München) und 50 (Dresden – Leipzig – Erfurt – Wiesbaden).

Diese werden zwischen dem Hauptbahnhof Leipzig und Fulda über Kassel–Wilhelmshöhe umgeleitet.

Die ICEs fahren in Leipzig beziehungsweise in Berlin mit bis zu 60 Minuten früherer Abfahrtzeit beziehungsweise spätere Ankunftszeit. Zwischen Fulda und Erfurt Hauptbahnhof fahren einige Ersatzbusse.

Auch die ICE-Züge der Linie 15 (Berlin–Halle–Erfurt–Frankfurt) werden umgeleitet und fahren von Erfurt bis Berlin-Gesundbrunnen bis zu 60 Minuten später. Umgekehrt fahren die ICE in Berlin etwa 60 Minuten früher ab. Zwischen Eisenach und Erfurt Hauptbahnhof werden die IC-Züge der Linie 50 (MDV) (Köln – Düsseldorf – Kassel – Erfurt – Weimar – Gera) durch Busse ersetzt.

Zudem kommt es im Nahverkehr zu vielen Änderungen im Fahrplan: Halte entfallen teilweise komplett wegen Umleitungen, nicht überall werden Busse als Ersatz eingesetzt. Auch Fahrzeiten ändern sich. Reisen können sich über alle Fahrplanänderungen im Internet im Reisezentrum oder an den Fahrkartenautomaten informieren.

Bei den Arbeiten an den Stellwerken geht es laut Bahn darum, dass den Abschnitt zwischen Eisenach und Erfurt so aufzurüsten, dass Züge schneller - nämlich mit 200 Kilometer in der Stunde - die Strecke befahren können.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Deutsche Bahn:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0