Schwulenhass, Anfeindungen: Teenie-Tod an Schule tritt Sturm los Neu Achtjährige will Geld für Disneyland verdienen, da ruft diese Frau die Polizei Neu Deutsche Bahn: Darauf können Azubis künftig verzichten Neu Diese Stadt will's wissen: Motzen per App kommt gut an! Neu
3.673

24-Stunden-Streife passé. Kein Geld für Stadt-Sheriffs

Chemnitz - Wunsch und Wirklichkeit: Das Freiberger Beispiel, den Ordnungsdienst rund um die Uhr patroullieren zu lassen, ist für Chemnitz keine Option. „Das geht aus finanziellen Gründen nicht“, so Ordnungsbürgermeister Miko Runkel (55, parteilos). Das Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung bleibt auf der Strecke.
Blitzen, damit die Stadtkasse klingelt. Mancher Chemnitzer geht gegen diese Politik mit handfesten Argumenten vor. (kl. Bild)
Blitzen, damit die Stadtkasse klingelt. Mancher Chemnitzer geht gegen diese Politik mit handfesten Argumenten vor. (kl. Bild)

Chemnitz - Wunsch und Wirklichkeit: Das Freiberger Beispiel, den Ordnungsdienst rund um die Uhr patroullieren zu lassen, ist für Chemnitz keine Option. „Das geht aus finanziellen Gründen nicht“, so Ordnungsbürgermeister Miko Runkel (55, parteilos). Das Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung bleibt auf der Strecke.

14 Mitarbeiter sind im Chemnitzer Stadtordnungsdienst im Einsatz. Ihre Anzahl soll bis 2017 auf 22 steigen. Die angespannte finanzielle Lage könnte dem Plan einen Strich durch die Rechnung machen. Runkel: „Der Haushalt wird im November beraten.“

Freiberg (40.000 Einwohner) stockt seinen Ordnungdienst auf, nachdem Ruhestörungen, Diebstähle und Einbrüche zugenommen haben. Ab 2016 wird der Freiberger Dienst mit 14 Mitarbeitern genauso groß sein wie der Chemnitzer. Außerdem erhalten die Freiberger Diensthunde.

Die Chemnitzer haben eine Hundebox. „Falls wir einen Vierbeiner einfangen müssen“, so Runkel und räumt ein: „Wir werden den Ansprüchen der Bürger nicht vollumfänglich gerecht.“ Bei einer Umfrage 2010 hatten sich viele mehr Präsenz von Ordnungsamt und Polizei gewünscht.

Wie es geht, zeigt die von der Größe vergleichbare Stadt Wiesbaden (277 000 Einwohner). Dort machte der Stadtrat für ein auf vier Jahre angelegtes Sicherheitsprojekt 1,1 Millionen Euro locker für 25 zusätzliche Ordnungspolizeibeamte. Insgesamt tun in der hessischen Landeshauptstadt 125 Stadtpolizisten Dienst. In Chemnitz wartet Runkel seit Jahren auf mehr Personal.

Die SPD-Fraktion hatte 2006 ein Konzept zur besseren Ausstattung des Vollzugsdienstes vorgelegt, das bisher nicht umgesetzt worden sei.

Armes Chemnitz

Kommentar von Torsten Schilling

Subjektives Sicherheitsempfinden - da steckt das Unpräzise schon im Wort. Die Chemnitzer SPD hat seit 2006 viel Überredungskunst verwendet, den Ordnungsdienst aufzustocken. Der Stadtrat ist dem Ansinnen gefolgt. Von 14 auf 22 soll der Ordnungsdienst wachsen. Bis 2017. Angesichts aktueller Entwicklungen ist das lächerlich.

Andere Städte zeigen, was es heißt, die Sorgen ihrer Einwohner ernst zu nehmen. Wiesbaden, die beschauliche, gutbürgerliche Landesmetropole Hessens, stockt massiv auf. Freiberg leistet sich angesichts steigender Kriminalität pro Einwohner ein Sechsfaches an Prävention und Kontrolle wie Chemnitz. Rund um die Uhr. Der vom Land Sachsen vorangetriebene Stellenabbau tut sein Übriges. Auch wenn Dresden gegensteuert: Für die Fahrlässigkeit der Politik büßen die Bürger.

Chemnitz duckt sich weg. Und die Finanzen lassen nichts Gutes erwarten. Der Beschluss, bis 2017 die Stellenzahl auf 22 zu erhöhen, muss auch bei sinkenden Steuereinnahmen und steigenden Ausgaben gelten. Sonst wird das subjektive Empfinden über politisches Versagen immer größer.

Schnell sind sie, die radelnden Sheriffs von Ordnungsdezernent Miko Runkel (2.v.l.). Der hat insgesamt zu wenig Personal.
Schnell sind sie, die radelnden Sheriffs von Ordnungsdezernent Miko Runkel (2.v.l.). Der hat insgesamt zu wenig Personal.

Fotos: Peter Zschage, Polizei

Nerven liegen blank bei Sara Kulka: Stress um Tochter Annabell Neu Nach Bahnhofs-Explosion: Verurteilter Totschläger wegen versuchten Mordes angeklagt Neu
ARD-Moderator sieht toten Fußballer im Stadion Neu Zurück in Bielefeld: Isabell Horn zeigt Ella ihre Heimat Neu
Suche nach Bonnerin (39): Auto der Vermissten in Berlin gefunden Neu Explosion zerstörte Haus: Ursache weiter unklar Neu Matthias Schweighöfer: Wagt er den Schritt nach Hollywood? Neu Katze brutal erschlagen: Fahndung mit Belohnung Neu Freund musste zusehen! Gleitschirmfliegerin stürzt mitten in Baum Neu Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.924 Anzeige Typ betrügt Freundin mit Cousine und ist selbst schuld, dass er auffliegt Neu Oettinger fordert von CSU mehr Zeit für Merkel Neu Für jedes Deutschland-Tor gibt's bei REWE was geschenkt! 24.704 Anzeige Verzweifelte Suche! Fußballmannschaft in Höhle eingeschlossen Neu Erdogan-Anhänger feiern Wiederwahl 1.026 Streifenwagen krachen zusammen: Vier Beamte verletzt! 245 Mann vom Auto angefahren, doch es kommt noch schlimmer 2.460 Nach antisemitischer Prügelattacke: Prozess geht in nächste Runde 652 Mann schneidet schwangerer Freundin den rechten Arm ab: Doch er ist noch nicht fertig! 7.293 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 14.494 Anzeige Erdogan bleibt Präsident: In Deutschland lief's für ihn besonders glatt 1.431 Gläser aus der Lausitz für die ganze Welt 419 Nach geheimer Hochzeit: Ist Rocco Starks Frau schwanger? 791 Schmatz! TAG24 besucht die neuen Cornflakes-Kings 490 Tote Flüchtlinge an Urlauber-Strand angespült 6.658 Zsa Zsa ist der hässlichste Hund der Welt 1.221 Wie wilde Furien! Frauen prügeln sich im Supermarkt und lassen dabei Haare 2.265 Kampfansage an Netflix und Co.: RTL setzt auf Video-on-demand 760 Dresdner Mittelmeer-Retter brauchen jetzt selber Hilfe 4.646 Mord an Schlossherrin: Fällt heute schon das Urteil? 684 Mutter verkaufte 8-Jährige für Sex und drehte sogar Videos davon 3.280 Bei Absage an Ed Sheeran: Düsseldorf droht dramatischer Image-Schaden 1.086 Prostituierte beim Sex gefesselt und erwürgt: Gericht fällt Urteil 707 Dunkles Geheimnis bei GZSZ enthüllt: Muss Shirin jetzt ins Gefängnis? 1.705 WM-Aus: Polens Lewandowski geht im Bayern-Duell gegen Kolumbiens James unter! 3.352 So geil war das "Hurricane"-Festival 2.461 Erdogan liegt bei Wahl in Deutschland weit vorn 2.505 Kurioser Einsatz: Feuerwehr liefert bestellte Pizza bis an die Haustür 3.541 Wow! So genoss TV-Star Stephanie Stumph "ihren eigenen" Super-Hit 11.197 Entscheidung vertagt: Japan und Senegal mit rasantem Remis 996 Nach Oberleitungs-Riss: Zugverkehr in Würzburg rollt wieder an 9.299 Update EU-Sondertreffen: Merkel will Asylstreit im Eiltempo entschärfen 2.114 Säure-Attacke: Unglaublich, wie das Opfer nach einem Jahr aussieht 12.041 Familie will toten Angehörigen begraben: Dann macht sie eine schockierende Entdeckung 29.152 Bundespräsident Steinmeier will sich nicht in Unions-Streit einmischen 823 Schüsse! Politiker der Opposition bei Wahl getötet 4.253 Er ist fast 20 Jahre jünger! Patricia Blanco zeigt neuen Freund 12.883 Cousins gehen bei Messerangriff dazwischen: Einer wird schwer verletzt 947 Drogenberatung 2.0: Süchtige können nun mit Therapeuten chatten 228 Fauxpas bei Poldis Party: Carmen Geiss lässt Schweden siegen 6.691 GZSZ hat ihn groß gemacht, jetzt reitet er als Winnetou! 3.557