Mit diesem Tweet sorgt Cathy Lugner beim Wiener Opernball für Entsetzen

TOP

Münchner Eisbären-Baby wagt sich aus seiner Höhle

TOP

Freundin packt aus! So versaut war das Leben der Kreissägen-Mörderin in der SM-WG

TOP

Riesige Menge Gegengift rettet Kind nach Spinnenbiss das Leben

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.976
Anzeige
29.364

Gewalt und Zerstörung! 600 Randalierer verwüsten Leipzig

Leipzig - Am Abend zogen ca. 600 Chaoten und Randalierer durch Leipzig und hinterließen eine Spur der Verwüstung.
Die Polizei hat die Randalierer gestellt, nimmt die Personalien auf.
Die Polizei hat die Randalierer gestellt, nimmt die Personalien auf.

Leipzig - Am Abend zogen nach Polizeiangaben ca. 600 Linksautonome nicht angemeldet durch Leipzig. Die Demonstanten griffen die Beamten an und hinterließen eine Spur der Verwüstung.

So wurden Gebäude beschmiert, Autos demoliert, Schaufensterscheiben eingeworfen.

"Randalierer sprühten farbige Schriftzüge an Hauswände, die sich gegen PEGIDA und die Polizei richteten", so ein Polizeisprecher.

Die Randalierer liefen vom Landgericht in der Harkortstraße über das Standesamt, Thomaskirchhof, Markt bis zum Augustusplatz.

Teilnehmer des Aufzuges rissen dabei mehrere Verkehrsschilder aus dem Boden, warfen diese auf die Straße und zündeten Feuerwerkskörper. Allein am Amtsgericht wurde insgesamt 40 Fensterscheiben zerstört.

Nur durch einen Großeinsatz bekam die Polizei die Chaoten in den Griff.
Nur durch einen Großeinsatz bekam die Polizei die Chaoten in den Griff.

Als die Polizei sich dem Mob näherte, warfen Vermummte mit Steinen nach den Beamten. Nur durch ein Großaufgebot der Polizei aus mehreren Bundesländern konnten die Randalierer gestoppt werden. Sogar das Sondereinsatzkommando (SEK) war vor Ort.

Von rund 150 Personen wurden in der Karl-Liebknecht-Straße die Personalien aufgenommen. Der Rest konnte flüchten. Ein Markleeberger (26) und ein Leipziger (30) wurden festgenommen.

Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz zu MOPO24: „Es ist erschreckend, welche Gewaltexzesse sich hier ereignet haben, mit welch brutaler Gewalt hier nicht nur gegen Sachen, sondern auch gegen Menschen vorgegangen wurde.“

Polizeibeamte seien mit Steinen angegriffen worden, auch in ihren Autos. „Wir lassen uns das nicht bieten und werden mit aller Konsequenz reagieren!“ So wurden zum Beispiel sofort alle Handys der Linksradikalen beschlagnahmt, um die Daten auszuwerten. Das gab es in dieser Größenordnung noch nicht. Ein echter Ermittlungsansatz.

Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz will "mit aller Konsequenz reagieren".
Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz will "mit aller Konsequenz reagieren".

Im Bereich des Simsonplatzes stellte die Polizei zahlreiche Farbschriftzüge fest: „Stoppt PEGIDA", „ANTIFA“, „Stoppt Deportation“ und „Das war Mord“.

Letzterer Spruch bezieht sich auf den Tod des Asylbewerbers Khaled Idris Bahray (20), der am Dienstag erstochen in Dresden aufgefunden wurde.

Das komplette Ausmaß der Schäden durch die nächtlichen Randale kann erst im Laufe des Freitags überblickt werden. Die Polizei ermittelt wegen schweren Landfriedensbruchs.

Unter Umständen handelt es sich bei den Randalierern der Nacht um Teile der linksradikalen Kräfte, die vor einer Woche auch den Polizeiposten Connewitz überfielen, Scheiben zerstörten und ein Auto anzündeten. MOPO24 berichtete.

Die Schriftzüge beziehen sich auf die Dresdner PEGIDA-Bewegung, ihren Leipziger Ableger LEGIDA und den Toten Dresdner Asylbewerber Khaled (20).
Die Schriftzüge beziehen sich auf die Dresdner PEGIDA-Bewegung, ihren Leipziger Ableger LEGIDA und den Toten Dresdner Asylbewerber Khaled (20).

Derweil wird auf der linksradikalen Internetseite "Linksunten" für nächsten Montag offen zu Gewalt gegen PEGIDA-Anhänger in Dresden aufgerufen. Unter dem Motto "Rache für Khaled Idris Bahray" heißt es:

"Rassisten und Staat angreifen! Überall! ... Am Montag werden sich die Rassisten von Pegida wieder treffen. Genau jenes Umfeld, die Khaleds Mord zu verantworten haben. Es heißt offensiv gegen die Teilnehmenden dieses Aufzugs vorzugehen. Kommt Montag nach Dresden um Khaled zu sühnen."

Unbeachtet lässt der Aufruf, dass in keiner Weise geklärt ist, durch welche Umstände der Asylbewerber Khaled aus Eritrea wirklich starb und wer was "zu verantworten hat". Die Linken unterstellen einen rechtsradikalen Hintergrund. Genauso gut könnte es aber auch ein Streit unter den Ausländern selbst gewesen sein. Die Kripo ermittelt noch.

Bis dahin muss sich die Dresdner Polizei wieder auf einen intensiven Montag einrichten. Dabei sind die Beamten schon jetzt an der Leistungsgrenze.

Selbst das Bundesverwaltungsgericht wurde beschmiert.
Selbst das Bundesverwaltungsgericht wurde beschmiert.
Überall wurden Scheiben zerstört.
Überall wurden Scheiben zerstört.

Fotos: TNN, dpa

Gericht stellt klar: Bäume gehören nicht auf Balkone

NEU

Cristiano Ronaldo mit erneutem Arroganz-Anfall auf dem Spielfeld

NEU

Lachgas! Damit kannst Du Deinen Zahnarztbesuch richtig genießen

ANZEIGE

Nach Mord in Recke: Polizei sucht älteren Mann mit Hund

NEU

Aus für den Meister-Trainer: Leicester entlässt Ranieri

NEU

Sitzungspräsident stirbt während seiner Büttenrede

NEU

Das war knapp: Baum fällt Lkw vor die "Nase", Fahrer kann sich retten

252

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.384
Anzeige

Wettbetrug in der Bundesliga? Mehrere Schiedsrichter verdächtig

5.631

Wollen die Berliner keine fremden Christen in ihren Wohnungen?

302

17-Jähriger stürzt bei Karneval fünf Meter tief und knallt auf Asphalt

3.002

Frau soll immer wieder Sex mit Hund gehabt und es gefilmt haben

13.471

Deutschlandtrend: SPD nach 10 Jahren wieder vor Union

4.354

Dänischer Politiker will Grenze zu Deutschland verschieben

5.290

Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot

3.518

Autsch! Böser Unfall bei Katy Perrys Mega-Performance

2.668

Nach Rassismus-Eklat: Heiße Club-Chefin geht auf heulenden Fußball-Profi los

9.063

Warum steht Barbara Schöneberger halbnackt vor Joko?

6.862

Kaninchen stellt sich der Polizei: Fahndung nach Besitzer läuft

3.452

Wie grausam! Schwan mit Pfeil durchbohrt

3.414

Wetten, dieses versteckte Google-Spiel habt ihr noch nie entdeckt?

8.265

Auf der Schnellstraße: Paar hat Sex auf dem Motorrad

12.192

Germanys next Kuh! Hier wird Deutschlands schönster Milchgeber gekrönt

606

NRW warnt: Dieser Vodka kann blind machen oder gar tödlich sein

2.932

Wird diese nackte Donald-Trump-Puppe zum Verkaufsschlager?

3.471

Tod durch Homöopathie? Zehn Kinder sterben nach Tabletten-Einnahme

8.660

18 Verletzte bei Explosionen in tschechischer Munitionsfabrik

5.304

HSV-Fans verprügelt? Video soll Vorwürfe gegen RB-Ordner erhärten

6.581

Darum ist dieser Venezolaner der eigentliche Sieger der Ski-WM

4.923

Wegen Drogen am Steuer verurteilt! Muss DSDS-Star Menowin Fröhlich ins Gefängnis?

3.298

Auch er schaffte es nicht zur Eröffnung: Bauleiter des BER gefeuert

362

Sprengstoffanschlag geplant! Polizei nimmt Salafisten fest

4.492

Porto-Star erleidet Horrorverletzung bei Champions-League-Spiel

12.443

Bushido droht Satiriker wegen Spießer-Witz

7.390

FC Bayern startet als erster Verein eigenen TV-Sender mit 24-Stunden-Programm

1.681

Trikot-Skandal: Verein verbietet Rückennummer 88

3.744

Ist Tim Wieses Wrestling-Karriere schon wieder vorbei?

5.456

Schicksalsschlag! So emotional bedankt sich Lena Gercke bei ihrem Freund

9.745

Erster Sommer-Neuzugang: RB Leipzig verpflichtet Torwart-Juwel

2.211

Verstorbene schickt Trump eine deutliche Botschaft in Todesanzeige

6.923

Hund verteidigt Herrchen und beißt nach Unfall zu

4.241

Schwere Vorwürfe gegen Reporter von Team Wallraff

25.428