Kind von Mutter angekettet und eingeschlossen

Symbolbild.
Symbolbild.

Von Matthias Kernstock

Huelva - Eine spanische Mutter wurde verhaftet, weil sie ihren siebenjährigen Sohn über längere Zeit während der Arbeit Zuhause fesselte und einschloss.

Was geht nur in dieser Mutter vor? Immer wenn die Frau um 6.30 Uhr auf die Arbeit ging, legte sie ihrem Sohn Ketten um und schloss ihn ein. So ließ sie ihr Kind allein, kam erst gegen 16.30 Uhr von der Arbeit nach Hause.

Erst am Donnerstag flog die Rabenmutter auf: Der 7-jährige Sohn schrie ununterbrochen und weinte. Nachbarn alarmierten die Polizei, die den Jungen völlig abgemagert in einer Wohnung voller Dreck fanden, wie "thelocal" in Spanien am Montag berichtet. Der Gesundheitszustand des Kindes und der Müll in der Wohnung deuten darauf hin, dass die Folter über einen langen Zeitraum stattgefunden haben muss.

Der Junge wurde in eine Klinik gebracht, wo er saubere Kleidung und Essen bekam. Er wird nun vom Jugendamt betreut. Die Mutter wurde festgenommen, als sie von der Arbeit nach Hause kam. Die Ermittlungen gegen die Frau laufen.

Fotos: Christian Suhrbier


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0