8-Punkte-Plan: So will Anonymous den IS zerstören

Der 8-Punkte-Plan von Anonymous im Netz.
Der 8-Punkte-Plan von Anonymous im Netz.

Netz - Die Hackergemeinschaft "Anonymous" hat im Internet einen Plan veröffentlicht, wie die anonymen Hacker den Islamischen Staat in acht Schritten auslöschen wollen.

"Anonymous" will die Terrormiliz Islamischer Staat infiltrieren und von Innen heraus bekämpfen, berichtet "Focus Online". Der IS sei der schwierigste Gegner, mit dem man es je zu tun gehabt habe. "Wir werden nicht aufhören euch zu verfolgen“, erklärte die Gruppe auf Twitter.

Die Echtheit des 8-Punkte-Plans, der auf der Plattform "Pastebin" im Original gelesen werden kann, konnte allerdings noch nicht bestätigt werden.

Hier sind die 8 Punkte:

  1. In einem ersten Schritt will Anonymous die Websiten des IS nicht mehr nur mit DDOS-Attacken (Millionen Klicks pro Sekunde auf eine Seite) lahmlegen. Die Seiten sollen gehackt werden, um dadurch an vertrauliche Informationen zu gelangen und sie dann von Innen zu zerstören.
  2. Die Hacker wollen sich in die sozialen Netzwerke des Islamsichen Staates einschleichen. Hier gilt es, auch in sozialen Netzwerken Insider-Daten zu sammeln.
  3. Bekämpfung des "CyberCaliphat" – eine eigene Hackergruppe des Islamischen Staates.
  4. "Anonymous" will, dass sich die Regierungen einzelner Länder an der Bekämpfung des IS beteiligen.
  5. Das Darknet soll ebenfalls benutzt werden. Ein versteckter Bereich im Internet, der nur über eine spezielle Verschlüsselungssoftware zugänglich ist. Dort sollen alle Informationen gesammelt werden.
  6. IS-Twitter-Profile sollen nur gemeldet und nicht gehackt werden. Das sei die aussichtsreichere Methode den Terroristen entgegenzutreten.
  7. Mehr Medienpräsenz: "Anonymous" will verstärkt Informationen in Medien streuen, damit den Bekanntheitsgrad steigern. Ein eigenes Radioprogramm sei in Planung.
  8. Beschaffung von finanziellen Mitteln, um vor Ort aktiv zu werden. "Anonymous" will eine eigene Widerstandsgruppe aufbauen, um den IS im letzten Schritt "vom Erdboden auszulöschen".

Fotos: youtube.com (1), pastebin.com (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0