Auf der A9 verbrannt! Nach der Obduktion ist klar, wer der Tote ist

Schkeuditz - Nach dem tödlichen Verkehrsunfall auf der Autobahn 9 nahe Leipzig am Sonntag ist die Identität des Opfers wohl geklärt.

Am Sonntag brannte ein Dacia auf der A9 bei Leipzig aus. Ein Mann kam ums Leben. (Symbolbild)
Am Sonntag brannte ein Dacia auf der A9 bei Leipzig aus. Ein Mann kam ums Leben. (Symbolbild)  © DPA

Bei dem Toten handele es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um einen 63 Jahre alten Mann, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Leipzig am Montag.

Am Sonntag war ein 74-Jähriger in Fahrtrichtung Berlin mit seinem Wagen auf ein besonders langsam fahrendes Auto aufgefahren.

Durch den Aufprall hatte das gerammte Auto Feuer gefangen und wurde in die Leitplanke geschoben. Die Person in dem Fahrzeug war bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Erst durch eine Obduktion in der Rechtsmedizin konnte die Identität geklärt werden.

Bei dem Unfall gut einen Kilometer vor dem Schkeuditzer Kreuz hatten der 74-Jährige und seine 68 Jahre Beifahrerin schwere Verletzungen erlitten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0