Terrordrohung! Popkonzert in Rotterdam abgesagt

Top

Heiße Pool-Show! Wie Giulia Siegel die anderen Bewohner zum kochen bringt

Top

Gefährliche Aktion: Pärchen knutscht bei Tempo 139 auf Autobahn

Top

Autofahrer fährt dreijähriges Kind an und flieht

1.455
4.590

Dieser Professor erklärt: So leben wir in zehn Jahren

Dresden - Überalterung, Fachkräftemangel und Zuwanderung sind Schlagworte, die viele sorgenvoll nach vorne blicken lassen. Wir haben mit Prof. Dr. Joachim Ragnitz (54), stellvertretender Leiter des ifo-Instituts Dresden einen ausgesprochenen Wirtschaftsexperten zur Zukunft des Freistaats interviewt.
Joachim Ragnitz (re.) im Gespräch mit Morgenpost-Redakteur Markus Griese.
Joachim Ragnitz (re.) im Gespräch mit Morgenpost-Redakteur Markus Griese.

Dresden - Überalterung, Fachkräftemangel und Zuwanderung sind Schlagworte, die viele sorgenvoll nach vorne blicken lassen. Wir haben mit Prof. Dr. Joachim Ragnitz (54), stellvertretender Leiter des ifo-Instituts Dresden einen ausgesprochenen Wirtschaftsexperten zur Zukunft des Freistaats interviewt.

Morgenpost am Sonntag: Konkret gefragt - wo steht Sachsens Wirtschaft in zehn Jahren?

Prof. Dr. Joachim Ragnitz: Sachsen wird sich weiter positiv entwickeln. Wir haben relativ viele Forschungseinrichtungen, eine vergleichsweise gute industrielle Basis, gute Universitäten. Dazu kommt, dass man in der Vergangenheit diese sehr sparsame Finanzpolitik gemacht hat.

Also alles gut im Freistaat?

Es wird weiter aufwärts gehen. Aber das westdeutsche Durchschnittsniveau wird man nicht erreichen. Man muss sehen, dass die Wirtschaftskraft in Sachsen bei 2/3 bis 3/4 des westdeutschen Durchschnittsniveaus liegt.

Prof. Dr. Joachim Ragnitz (54) ist stellvertretender Leiter des renommierten ifo-Instituts in Dresden. Das Institut analysiert permanent Wirtschaftsdaten und wagt Prognosen für die Zukunft.
Prof. Dr. Joachim Ragnitz (54) ist stellvertretender Leiter des renommierten ifo-Instituts in Dresden. Das Institut analysiert permanent Wirtschaftsdaten und wagt Prognosen für die Zukunft.

Bleibt es da oder holen wir auf?

Man wird sicher leicht aufholen, aber man wird in den nächsten zehn Jahren sicher nicht die 100 Prozent erreichen. Das halte ich für ausgeschlossen.

Warum ist das so?

Die Lücke ist erstens riesig groß. Die anderen Länder bewegen sich ja auch voran. Und wir haben zunehmenden Arbeitskräftemangel in weiten Teilen der Wirtschaft.

In welchen Branchen besonders?

Mathematiker, Techniker, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften - die Branchen, die diese Leute einstellen, betrifft es. Also den sächsischen Maschinenbau, die Automobilindustrie... Defizite gibt es auch bei medizinischen und Pflegeberufen.

Und was ist mit dem Bäcker, der keinen guten Azubi mehr bekommt?

Man ist hier ja stolz auf das Schulsystem und das Abschneiden im PISA-Test. Aber es können nicht alle nur studieren. Das Handwerk braucht gut ausgebildete Realschüler, die arbeiten, statt einen akademischen Weg zu gehen. Hier mangelt es.

Werden sich denn die Einkommen weiter angleichen?

Jedenfalls stärker als die Wirtschaftskraft. Es wird noch Unterschiede geben, aber ein Ausgleich erfolgt dadurch, dass hier die Mieten und andere Preise niedriger sind. Die Einkommen kommen in den nächsten 10 bis 15 Jahren auf 90 Prozent ans Westniveau ran. Und Arbeitslosigkeit wird kein großes Thema mehr sein.

Jobs für alle also?

Es gibt sicher Leute, die aufgrund ihrer unzureichenden Qualifikation noch in 10 Jahren arbeitslos sein werden, aber wir haben jetzt eine Arbeitslosen-Quote von ca. 8 Prozent, die geht in den nächsten Jahren auf 2 bis 3 Prozent runter - das ist quasi Vollbeschäftigung.

Entwickeln sich die Regionen unterschiedlich stark?

Die drei großen Städte entwickeln sich positiv. Andererseits gibt es die Peripherie, wo es düster aussieht. Die Bevölkerung schrumpft, altert stark, es gibt ein Arbeitskräfteproblem, keine regionale Kaufkraft. Die Probleme in Lausitz, Erzgebirge und Nordsachsen werden in den nächsten Jahren noch stärker zunehmen.

„Negatives Image fällt uns auf die Füße.“
„Negatives Image fällt uns auf die Füße.“

Wie wichtig ist auch in diesem Zusammenhang die Zuwanderung?

Aus wirtschaftlichen Gründen brauchen wir Zuwanderung, um Fachkräftemangel zu decken. Allerdings: Zuwanderer ist nicht gleich Zuwanderer. Wir brauchen qualifizierte Leute, doch das ist derzeit noch schwer.

Ist die Blue-Card ein Schritt in die richtige Richtung?

Ja, aber die Restriktionen sind relativ hoch. Nach außen wird so signalisiert: „Wir wollen Euch gar nicht“.

Eine schlechte Willkommen-Kultur also?

Zumindest keine gut ausgeprägte. Auf kommunaler Ebene fehlen zum Beispiel die Fachleute mit Englisch-Kenntnissen. Und ein Teil der Bevölkerung missbraucht die Ausländer als Sündenböcke. Mittelfristig fällt uns dieses negative Image wirtschaftlich auf die Füße.

„Arbeitslosigkeit wird kein großes Thema mehr sein.“
„Arbeitslosigkeit wird kein großes Thema mehr sein.“

Wie stark oder begrenzt sind denn beim Thema Zukunftsgestaltung die Mittel einer Landesregierung?

Landespolitik hat vergleichsweise geringe Einflussmöglichkeiten. Die Förderpolitik der 90er-Jahre ist vorbei, da passt schon Brüssel auf. Die Infrastruktur ist gut ausgebaut, der weitere Bedarf in diesem Bereich ist nicht so groß.

Aber geht es nicht auch darum, gute Laune zu verbreiten und zu hoffen, dass die Wirtschaft darauf anspringt?

Na ja, das machen Sie gut hier in Sachsen. Nach außen denken viele, Sachsen stehe gut da. Die harten Zahlen sagen aber: Sachsen steht nicht wirklich besser da als die anderen ostdeutschen Bundesländer in der Wirtschaftskraft. Da hinken Meck-Pomm und Brandenburg nicht hinterher.

Unsere Wirtschaft in Zahlen

  • Sachsens Wirtschaftskraft (Bruttoinlandsprodukt je Einwohner) ist heute in etwa so hoch, wie 1985 in Westdeutschland.
  • Die Arbeitslosenquote in Sachsen betrug im Juni 7,9 Prozent (Bund: 6,2 Prozent). Seit 2005 ist die Arbeitslosigkeit deutlich rückläufig.
  • Das verfügbare Einkommen je Einwohner liegt in Sachsen bei 83,7 Prozent des Durchschnitts der Alten Bundesländer.
  • Anfang 1990 lebten in Sachsen 4,9 Millionen Einwohner. Die Zahl verringerte sich bis Ende 2012 auf etwa 4,05 Millionen Einwohner (etwa minus 17 Prozent). Nach aktueller Prognose wird sich der Rückgang auf rund 3,8 bzw. 3,6 Millionen Einwohner bis zum Jahr 2025 fortsetzen.
  • Nicht mal als jeder 5. in Sachsen erwirtschaftete Euro (18,7 Prozent) wird in Industriebetrieben verdient. Im Erzgebirge liegt dieser Anteil zwar höher (27,5 Prozent), dafür ist dort die Wertschöpfung pro Erwerbstätigen deutlich niedriger (83,3 Prozent vom Sachsen-Durchschnitt).

Fotos: Eric Münch

Wie süß! Dieses "Verbotene Liebe"-Paar bekommt jetzt ein Baby

1.186

Ist blass das neue Braun? Schön wär's, warnen Hautärzte

2.507

Tag24 sucht genau Dich!

49.063
Anzeige

Schiff mit 70 Menschen geht unter: 38 Personen noch immer vermisst!

3.663

Lehrerin hat Sex mit mehreren Schülern: Jetzt droht auch ihrem Mann Gefängnis

3.386

Hier entsteht die längste Dachterrasse der Welt: Mitten in Berlin!

805

Mann verklagt Frau, weil sie ihm falsche Hoffnungen machte

1.546

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

6.607
Anzeige

Wie von Mutter Natur gemacht: Diese neue Färbetechnik macht Haare sooo schön

2.460

Feuerwehrmänner retten Schweine aus brennender Scheune: So bedankt sich der Bauer

4.273

Trotz Dieselgipfel und fixer Updates: In Berlin stinkt die Luft

61

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

54.484
Anzeige

Was wird jetzt aus der insolventen Air-Berlin?

578
Update

Giftschlangen-Alarm: Weltweiter Engpass bei Gegengift

1.326

Kurz nach diesem Foto war die junge Frau tot. Aber nicht durch einen Sturz

7.826

Sie bekommt keinen Orgasmus? Daran kann es liegen!

4.152

Wachstum hält an: So viele Menschen leben mittlerweile in Berlin

121

Nach Entführung in Berlin: Tschechien liefert mutmaßlichen Mittäter aus

1.042

Tödliches Risiko! Forscher warnen: Einsamkeit schlimmer als Fettleibigkeit

1.118

Riesiger Hai am Strand gesichtet, dann taucht plötzlich eine Blutlache auf

12.162

Mariah Carey zieht blank und kassiert einen Shitstorm

3.333

"Der versagende Bürgermeister": CDU und FDP läuten zur Schlammschlacht

195

Mysteriös: Zwei tote Jugendliche in Wohnung gefunden

8.547
Update

Fahrer kann seinen Fuß nicht bewegen und knallt in zwei Autos

329

Rüstiger 69-Jähriger schlägt drei Casino-Räuber mit Keule in die Flucht

173

Aufschlag an Krücken! Hier wird Boris zum neuen Tennis-Chef gemacht

1.114

Eifersucht! Mann sticht drei Arbeitskollegen zu Tode

7.071

Zukunft von Linkin Park? Band kündigt spezielles Event an und äußert sich

2.672

Darum wurden bei Facebook zehntausende Accounts gelöscht

5.622

12-jährige bringt heimlich Kind zur Welt und lässt es unter einer Brücke zurück

10.634

Zeugen gesucht! Mann starrt 19-Jährige im Zug an und onaniert

8.537

Wieder schweres Busunglück! 50 Verletzte, darunter sechs schwer

7.227
Update

Wegen Kopftuch-Verbot: Gericht entzieht Richter seinen Fall

3.251

Von wegen gesund: Zuviel Vitamin B steigert das Krebsrisiko!

2.028

Auf Taten sollen Worte folgen: Linke Gewalt eindämmen dank Dialog?

163

Ekel-Pöbler bespuckt Polizisten und stoppt Züge am Hauptbahnhof

3.180

Falsche Ferienwohnung gebucht? Deutscher in Türkei eingesperrt

8.342

Krebskranke Frau verliert Koffer am Flughafen, doch die Airline lässt sie nicht im Stich

2.130

Video: Grusel-Wesen mit menschlichem Gesicht schockt Millionen von Menschen

13.707

Hermes-Kunde hat Schnauze voll und schreibt Wut-Brief an Paket-Boten

29.884

Video-Hit: 14-jähriger tanzt Macarena, dann passiert das...

4.715

Im Graben gelandet: Sperrung nach Lkw-Unfall auf A9

3.241

Steht der Abstieg von RB Leipzig schon fest?

17.918

Nach fiesem Sex-Witz: Ex-Spice Girl Mel B rastet in Live-Sendung aus und geht

5.297

Panik! Familienvater findet hier eine Giftschlange, aber wo?

5.958

Weil Autofahrer sich nicht benehmen können, wird ganze Brücke gesperrt

4.431

Skandal! 4-Jährige in Kita mit Panzertape an den Stuhl gefesselt

7.898

Harte Worte: Kanzler-Kandidat Martin Schulz geht Trump an

1.203

Merkel plaudert Privates aus: Das ist ihre größte Schwäche

4.826

Video aufgetaucht: Vermummte blockieren U-Bahn und besprühen kompletten Wagen

7.015

Krankenhaus-Pfusch? Baby stirbt einen Tag nach Entlassung

13.964

Schock in der Basketball-Bundesliga! Tumor bei MBC-Star Kerusch entdeckt

732

Letzte Rosinenbomber der Welt im Dschungel aufgespürt

3.842

Rockstar mit junger Freundin bei Sex auf Flugzeugklo erwischt

6.818

Weil Mann Wasserstoffperoxid tankte: Ganzes Wohnviertel evakuiert

3.413