Ikea nimmt 200 gestrandete Autofahrer auf

London - Eine Nacht im Ikea verbringen. Das wurde jetzt für mehrere gestrandete Autofahrer fast zur Wirklichkeit.

Ikea in England nahm jetzt mehrere Kunden bei sich auf. (Archivbild)
Ikea in England nahm jetzt mehrere Kunden bei sich auf. (Archivbild)  © Peter Kneffel/dpa

Wegen eines Unfalls war die M25 östlich von London komplett gesperrt. Über sechs Stunden mussten Autofahrer ausharren. Also erklärte sich das schwedische Möbelhaus, das nur wenige Meter von der Unglücksstelle entfernt ist, dazu bereit, den Wartenden zu helfen.

Auf Twitter verbreiteten sich rasch Bilder und Einträge der sehr erfreuten User. Eine Nutzerin postete ein Bild ihres Freundes in einem komplett eingerichteten Ikea-Schlafzimmer, schrieb dazu: "Glücklich, endlich unser Zimmer zu haben."

Auch eine Mutter mit ihrer Tochter nutzte das Angebot von Ikea. Die beiden beschäftigen sich mit Malen. Den Humor verloren auch sie nicht. "Ich kann nie wieder Köttbullar essen", so die Mutter.

Etwa 200 Menschen sollen das Ikea-Angebot angenommen haben laut "Evening Standard". Doch übernachten durften sie dann leider doch nicht.

Eine Sprecherin des Unternehmens sagte: "Niemand blieb über Nacht." Lediglich die Öffnungszeiten wurden etwas lockerer. Statt wie üblich 22 Uhr zu schließen, ließ man die Gestrandeten bis 23 Uhr in den heiligen Hallen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0