Seit über zwei Jahren kein rosa Jogginganzug mehr: Vermisst Ilka Bessin Cindy aus Marzahn?

Bad Vilbel/Berlin - Das Markenzeichen - der pinke Jogginganzug aus Samt - hängt längst am Nagel: Seit 2016 tritt die Komikerin Ilka Bessin nicht mehr als "Cindy aus Marzahn" auf.

Ilka Bessin tritt nicht mehr als Cindy aus Marzahn auf. (Bildmontage)
Ilka Bessin tritt nicht mehr als Cindy aus Marzahn auf. (Bildmontage)  © DPA

"Ich vermisse Cindy als Bühnenfigur nicht", sagte die 47-Jährige im Gespräch mit dem Radiosender Hit Radio FFH in Bad Vilbel. Zwar sehe sie sich hin und wieder noch Videos von Cindy-Auftritten an.

Doch der Wunsch, "auch mal ein schönes Abendkleid" auf dem Roten Teppich zu tragen, sei einfach größer gewesen.

Mittlerweile tritt Bessin als "Ilka" mit einem Soloprogramm auf. Problematisch werde dann nur das Outfit. "Das krasse ist, ich muss jetzt jeden Tag überlegen, was ich anziehe", erklärte Bessin. Ein pinker Jogginganzug jedenfalls wird es nicht mehr sein.

Zuletzt sorgte die 47-Jährige mit ihrer Autobiografie "Abgeschminkt: Das Leben ist schön – von einfach war nie die Rede" für Aufmerksamkeit. Dort erklärte sie, dass sie mit einem Sex-Tape erpresst wurde. Ein Flirt hatte sie heimlich beim Telefonsex aufgezeichnet (TAG24 berichtete).

Mittlerweile hat sie aber den Richtigen gefunden. Die gebürtige Brandenburgerin hat sich schon vor Monaten verlobt. Wer der Glückliche ist, ist aber unbekannt.

Seit Sommer 2016 ist Schluss mit Cindy aus Marzahn.
Seit Sommer 2016 ist Schluss mit Cindy aus Marzahn.  © DPA

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0