Schrecklich! Illegales Autorennen in Hamburg fordert mehrere Verletzte

Hamburg - In der Nacht zu Sonntag hat es in Hamburg einen schrecklichen Unfall gegeben, bei dem mehrere Menschen verletzt wurden. Hintergrund soll ein illegales Autorennen gewesen sein.

Zwei unverletzte Insassen aus einem der Unfallfahrzeuge beobachten die Rettungsaktion.
Zwei unverletzte Insassen aus einem der Unfallfahrzeuge beobachten die Rettungsaktion.  © HamburgNews/Christoph Seemann

"Wie der Unfall genau passierte, ist noch unklar", sagte ein Sprecher der Polizei noch am Morgen.

Die Rettungskräfte waren gegen 1.50 Uhr mit einem großen Aufgebot in die Sievekingsallee im Stadtteil Hamm gefahren.

Dort bot sich ihnen ein Bild der Zerstörung: Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt. Ein Auto, das wohl mit vier Personen besetzt war, war mit voller Wucht in einen Baum gekracht.

Ein Mitfahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Rettungsaktion dauerte mehr als eine Stunde. Zwei weitere beteiligte Fahrzeuge wurden ebenfalls beschädigt.

Der Unfallhergang ist noch völlig unklar. Fachleute begutachteten die Spuren vor Ort. Unverletzte Insassen saßen während der Rettungsaktion am Straßenrand und beobachteten geschockt das Geschehen.

Nach ersten Informationen gab es bei dem Unfall sechs Verletzte. Auch zahlreiche Fahrzeuge am Straßenrand wurden beschädigt.

Ein Auto war mit voller Wucht in einen Baum gekracht.
Ein Auto war mit voller Wucht in einen Baum gekracht.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Update, 12.07 Uhr: Lebensgefährliche Verletzungen

In einer Pressemitteilung der Polizei am Sonntagmittag wurden die ersten Ermittlungen zum Unfallhergang bekanntgegeben: Demnach war ein 20-Jähriger mit seinem Audi auf der Sievekingsallee unterwegs, als sich von hinten zwei Fahrzeuge, ein BMW und ein weiterer Audi, näherten.

Der 22-jährige Fahrer des BMW überholte den Audi, der von einem 19-Jährigen gefahren wurde auf der linken Spur. Dabei kam es zur Kollision, in die alle Fahrzeuge verwickelt wurden.

Der Audi des 19-Jährigen drehte sich und wurde gegen mindestens elf geparkte Fahrzeuge am Straßenrand sowie das Heck des vorausfahrenden Autos geschleudert. Der Fahrer blieb unverletzt, sein ebenfalls 19-jähriger Beifahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Der BMW drehte sich ebenfalls nach der Kollision und krachte laut Polizei gegen einen Baum auf der Mittelinsel. Der Fahrer und ein 39-jähriger Beifahrer wurden lebensgefährlich verletzt. Ein weiterer Insasse wurde schwer, ein vierter leicht verletzt.

Der 20-jähriger Fahrer des vorausfahrenden Autos wurde ebenfalls leicht verletzt.

"Da der Verdacht des illegalen Fahrzeugrennens besteht, wurden die Führerscheine der 19 und 22 Jahre alten Männer beschlagnahmt und Strafverfahren eingeleitet", hieß es vonseiten der Polizei.

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0