Baby (1) wegen Kleinigkeit von Mutter zu Tode geprügelt

Illinois (USA) - Als der kleine Viston Stevenson (1) am Donnerstag versehentlich den Fernseher seiner Mutter Rhionna Nichols (20) von einer Kommode warf, rastete diese scheinbar vollkommen aus und verprügelte ihr Baby aufs Übelste.

Viston Stevenson (1) wurde so schlimm misshandelt, dass er an seinen Verletzungen verstarb.
Viston Stevenson (1) wurde so schlimm misshandelt, dass er an seinen Verletzungen verstarb.  © gofundme.com/Rahannie Tackoor

Überlebt hat der 20 Monate alte Viston die Misshandlung tragischerweise nicht.

Wie die geschockten und trauernden Angehörigen des kleinen Jungen gegenüber "Fox2" berichten, verstarb er nur zwei Tage nach dem schrecklichen Vorfall im Krankenhaus.

Die Liste der grausamen Verletzungen sei lang. Die aggressive Mutter soll ihm laut der Familie unter anderem eine Schädelfraktur zugefügt haben und ihm auch noch das Schlüsselbein, die Rippen und das Becken gebrochen haben. Durch die üble "Folter" erlitt Viston außerdem innere Blutungen.

Woran das Baby genau starb, ist zwar nicht bekannt, es wird allerdings vermutet, dass der Einjährige an den schweren Kopfverletzungen verstarb, so "Fox2"

Die 20-jährige Rhionna Nichols wurde am Freitag wegen des mutmaßlichen Mordes an ihrem Sohn verhaftet und am Montag einem Richter vorgeführt, der sie wegen Kindesmissbrauch, Folter und Mord anklagte.

Rhionna Nichols sitzt jetzt ohne Kaution im Gefängnis. Sollte sie für ihr Vergehen schuldig gesprochen werden, droht ihr wohl eine lebenslange Haft.

Für die hinterbliebene Familie werden jetzt auf GoFundMe.com Spenden gesammelt, um die Kosten für die Beerdigung des kleinen Vinston zu stemmen.

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0