Klima-Aktivisten blockieren Straßen: Stuttgarter Feierabend-Verkehr betroffen

Stuttgart - Nach der Klimaschutz-Kundgebung auf dem Schlossplatz zogen Demonstranten durch die Innenstadt und blockierten Straßen.

Aktivisten blockieren eine Straße.
Aktivisten blockieren eine Straße.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

In der Innenstadt sind am Freitag ab zirka 15.15 Uhr vier Straßen blockiert worden, teilt ein Polizeisprecher auf Anfrage von TAG24 mit.

Vor der Deutschen Bank, am Hauptbahnhof, am Charlottenplatz und auf der B14 in Richtung Bad Cannstatt auf Höhe der Schwabengarage hatten Aktivisten kurzzeitige Blockaden errichtet.

Laut Polizei strömten ungefähr 80 bis 100 Demonstranten auf die Straße, blockierten diese und räumten die Straße nach wenigen Minuten wieder, so dass die Polizei sich derzeit beobachtend verhalte. Bislang verlaufen die Aktionen friedlich.

Stuttgarter Klimaaktivisten vom Aktionsbündnis "Kesselbambule" hatten zuvor angekündigt, die Stadt "lahmlegen" zu wollen.

Die Sperrungen sollen laut den Aktivisten friedlich durchgeführt werden: "Von uns geht keine Eskalation aus", kündigte eine Sprecherin an.

Derzeit komme es laut Polizei zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Blockade am Rotebühlplatz

Demonstranten blockieren die Kreuzung Rotebühlplatz/Theodor-Heuss-Straße.
Demonstranten blockieren die Kreuzung Rotebühlplatz/Theodor-Heuss-Straße.  © TAG24

Update 16.36 Uhr: Derzeit blockieren rund 50 Demonstranten die Kreuzung Rotebühlplatz/Theodor-Heuss-Straße.

Sie skandieren "Der Kessel wird besetzt". Die Polizei ist ebenfalls vor Ort und kümmert sich um die Verkehrsführung.

Ein Polizeisprecher sagte gegenüber TAG24, dass sich die Demonstranten passiv verhalten und stündlich den Standort wechseln würden.

Auf der Theodor-Heuss-Straße muss derzeit mit Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet werden.

Der Zug wird voraussichtlich Richtung Paulinenbrücke weiterziehen.

Kreuzung Rotebühlplatz/Theodor-Heuss-Straße wieder frei

Update 17.10 Uhr: Die Demonstranten an der Kreuzung Rotebühlplatz/Theodor-Heuss-Straße haben die ca. 45 Minuten dauernde Blockade aufgelöst, der Verkehr kann wieder regulär fließen. Die Klima-Aktivisten sind jetzt auf dem Weg zur Paulinenbrücke.

Bisher keine Auseinandersetzungen und Festnahmen

Auf der Theodor-Heuss-Straße (links im Bild) kommt es zu Verkehrsbeeinträchtigungen durch die Straßenblockade. (Fotomontage)
Auf der Theodor-Heuss-Straße (links im Bild) kommt es zu Verkehrsbeeinträchtigungen durch die Straßenblockade. (Fotomontage)  © TAG24

Update 18.10 Uhr: Wie ein Polizeisprecher TAG24 gegenüber mitteilte, haben sich alle Blockadegruppen an der Paulinenbrücke getroffen und werden sich voraussichtlich noch in zwei Gruppen aufteilen. Eine werde in Richtung Heslach ziehen, die andere sich zum Staatstheater aufmachen.

Bisher sei nichts passiert, es gab keine nennenswerten Auseinandersetzungen und keine Festnahmen, gab der Polizeisprecher an. "Ich glaube, dass nicht jeder merkt, wie viel die Polizei dafür tut, dass sich die Verkehrsbeeinträchtigungen noch im Rahmen halten", fügte er hinzu.

Als potenziell häufigster Straftatbestand würde Nötigung in Frage kommen. Vor dem Eingang einer Deutschen Bank-Filiale an der Theodor-Heuss-Straße hatten Demonstranten eine Kette gespannt - in diesem Fall käme unter Umständen auch ein Hausfriedensbruch in Frage.

Titelfoto: Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Mehr zum Thema Stuttgart Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0