Im Graben gelandet: Sperrung nach Lkw-Unfall auf A9

Am frühen Mittwochmorgen landete ein Lkw neben der A9 im Straßengraben.
Am frühen Mittwochmorgen landete ein Lkw neben der A9 im Straßengraben.  © Matthias Strauß

Coswig (Anhalt) - Sperrungen auf der A9 in Fahrtrichtung München! Am frühen Mittwochmorgen kam ein Lkw auf Höhe Coswig (Anhalt) von der Straße ab und landete im Graben.

Gegen 5 Uhr passierte es. Ein deutscher Brummi-Lenker rutschte mit seinem Sattelzug nach rechts, stoppte unsanft im Grün.

Wie ein Polizeisprecher gegenüber TAG24 sagte, wurde der Fahrer beim Unfall leicht verletzt.

In der Folge sperrten die Beamten den rechten Fahrstreifen, leiten den Verkehr seitdem auf den beiden linken Fahrspuren vorbei.

"Der Lkw hatte eine Menge Holz geladen. Beim Unfall gingen Teile der Ladung verloren", so der Sprecher.

Deshalb würden sich die Bergungsarbeiten kompliziert gestalten, spezielle Technik sei auf dem Weg zum Unfallort.

Die Polizei rechnet damit, dass die Strecke ab 12 Uhr wieder freigegeben ist.

Stau gebe es allerdings keinen.

Titelfoto: Matthias Strauß


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0