16-jährige Motorradfahrerin überholt und prallt gegen Baum: Junge (15) tot

Top

Rückruf bei REWE: Diese Mettwurst macht Euch krank!

Top

Bitter nötig! Dieser Wachs-Figuren-Star wurde überarbeitet

Neu

Kühe bringen Pferd zum Ausrasten: Zwei Verletzte bei Kutschfahrt

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

32.529
Anzeige
3.529

Immer mehr Todesdrohungen gegen Politiker

Berlin - Drohungen gegen Politiker sind nichts Neues. Aber Morddrohungen gegen Justizminister Maas und Grünen-Chef Özdemir sprengen den Rahmen. Die Täter kommen aus verschiedenen Ecken. Was sie eint, ist der Hass.
Bundesjustizminister Heiko Maas (49, SPD) bezeichnete PEGIDA als "Schande für Deutschland" und erhält seitdem Drohungen.
Bundesjustizminister Heiko Maas (49, SPD) bezeichnete PEGIDA als "Schande für Deutschland" und erhält seitdem Drohungen.

Berlin/Wiesbaden - Bundesjustizminister Heiko Maas (49, SPD) und Grünen-Chef Cem Özdemir (50) werden nach eigenen Angaben massiv mit anonymen Todesdrohungen überzogen.

Während Maas, der die fremden- und islamfeindliche Protestbewegung PEGIDA als "Schande für Deutschland" bezeichnet hatte, sich dem Hass rechter deutscher Kreise ausgesetzt sieht, wird Özdemir vor allem von türkischen Nationalisten bedroht.

Ein Sprecher des Bundeskriminalamtes in Wiesbaden sagte, die Drohungen seien bekannt und würden geprüft. "Wir nehmen sie sehr ernst", sagte Sprecher Jens Beismann.

Einzelheiten zu geplanten Maßnahmen wie etwa beim Personenschutz könnten aber nicht mitgeteilt werden. Auch das Bundesinnenministerium wollte sich auf Nachfrage nicht zu Details äußern.

Cem Özdemir (50, Grüne) wird ebenfalls attackiert.
Cem Özdemir (50, Grüne) wird ebenfalls attackiert.

In seinen 20 Jahren in der Politik habe er noch nie "so viel Rohheit wie heute" erlebt, sagte Maas der "Bild am Sonntag". "Das, was geschrieben und geschickt wird, ist unterirdisch und voller Hass." Maas sagte weiter: "Vieles, was da kommt, ist einfach so ekelhaft, das kann ich persönlich gar nicht ernst nehmen. Es berührt mich nicht mehr."

Der Justizminister erhält nach eigener Aussage "Morddrohungen mit Ort, Datum, Uhrzeit". Einige Attacken gingen über Zuschriften hinaus: "Jemand hat eine Neun-Millimeter-Patrone in den Briefkasten meiner Privatwohnung geworfen."

Die Drohungen kommen laut Maas aus der rechten Ecke: "Vor allem PEGIDA, AfD, NPD und was es sonst noch in der rechten Ecke gibt. Das ist der Teil der Gesellschaft, der sich auch sonst in Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ergießt."

Die AfD hält Maas dabei nicht für eine Gefahr für Deutschland. "Unsere Demokratie ist stark genug, um auch Rechtspopulisten auszuhalten."

Lutz Bachmann (43, PEGIDA-Anführer). Die Drohungen kommen laut Maas aus der rechten Ecke: "Vor allem PEGIDA, AfD, NPD und was es sonst gibt."
Lutz Bachmann (43, PEGIDA-Anführer). Die Drohungen kommen laut Maas aus der rechten Ecke: "Vor allem PEGIDA, AfD, NPD und was es sonst gibt."

Özdemir tauscht sich wegen der Bedrohungen mit den zuständigen Behörden über Sicherheitsmaßnahmen aus. Sein Büroleiter Marc Berthold sagte der "Welt am Sonntag", man sei "mit dem BKA in Abstimmung". Er fügte an: "Schmähungen und Beleidigungen sind wir durchaus gewohnt, aber so eine hohe Zahl von Todesdrohungen haben wir noch nie erlebt."

Die Berliner Polizei hat dem Bericht zufolge ihre Präsenz in der Umgebung von Özdemirs Wohnung erhöht. "Es gibt leider auch eine türkische PEGIDA", sagte der Politiker der Zeitung zur Notwendigkeit der Schutzmaßnahmen. "Rechtsradikalismus ist kein deutsches Privileg. Das gibt es leider auch in der Türkei und unter Deutschtürken."

Özdemir, der türkische Vorfahren hat, hatte sich wiederholt kritisch zum Kurs der Türkei unter Präsident Recep Tayyip Erdogan geäußert. Er war einer der Initiatoren der am Donnerstag vom Bundestag beschlossenen Resolution, in der die Massaker und Deportationen von Armeniern im Osmanischen Reich 1915 als Völkermord eingestuft werden. Der Resolutionsbeschluss wurde in dem Land heftig kritisiert.

Wie Fremdenhass und Zorn über die Aufnahme von Flüchtlingen in blutigen Ernst umschlagen können, zeigt das Attentat auf die heutige Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Der Täter, der nach Angaben der Polizei eigentlich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) umbringen wollte, hatte die damalige Bürgermeisterkandidatin Reker im vergangenen Oktober mit einem Messer lebensgefährlich verletzt.

Den Polizisten, die ihn festnahmen, sagte er: "Ich hab' das auch für euch gemacht. Ihr müsst ja die ganze Scheiße ausbaden mit den Ausländern."

Fotos: imago

Spezialgerät beginnt mit Bergung des umgestürzten Krans

Neu

Ex-Professor: "Journalisten berichteten in Flüchtlingskrise nicht neutral!"

Neu

Wer diese Aktion im RADhaus verpasst, ist selbst schuld

9.742
Anzeige

Sommer ist, was man daraus macht! Tipps für ein sommerliches Wochenende

Neu

Alles für Klicks! Bloggerin schiebt sich lebenden Aal in die Vagina

17.545

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

24.174
Anzeige

Nach Chesters Tod: Twitter-Profil seiner Frau gehackt

5.248

Schnarch! Flüssigbeton landet in falschem Schlafzimmer

2.750

Blondine kippt Scheibenreiniger ins Auto. Das kommt dabei raus

8.137

Gigantische Verschwendung! So lange sind Lebensmittel wirklich haltbar

2.461

Verkehrsunfall mit sieben Verletzten - zwei Kinder davon schwerverletzt!

338

Team zerfällt: Sprecher tritt zurück, und Trump will sich begnadigen!

3.170
Update

Darum durften sächsische Polizisten nicht zum G20-Dankeskonzert!

12.133

"Identitäre Bewegung" auf dem Weg ins Mittelmeer gestoppt

6.186

Letzter Post auf Deutsch: Großes Rätsel um Chester Benningtons Instagram-Foto

16.495

Weil Mann sie betrog: Ehefrau stopft Affäre Chilis in die Vagina!

16.008

Erwischt! Am Strand ließen sie die Hüllen Fallen

5.985

Muslimischer Polizist verweigert Kollegin Handschlag: Diese Strafe erwartet ihn jetzt

8.224

Auf A4! 12 Verletzte bei Massencrash nach Urlaub in Sachsen

7.298

SEK-Einsatz! Mann droht, sich mit PKW in die Luft zu jagen

3.660
Update

Sponsoren-Irrsinn? Kein einheitliches Trikot mehr bei den Roten Bullen

4.822

Tragischer Zufall? Neues Linkin-Park-Video erscheint am Tag seines Todes

8.768

Große Sorge! Wo ist Schlagerstar Andreas Martin?

7.992

24 Jahre zu früh! O.J. Simpson heult rum und kommt frei

3.366

Geheimabsprachen? Deutsche Autobauer unter Kartellverdacht

1.009

Vorsicht Blüten! 50-Euro-Scheine am häufigsten betroffen

252

Panik: Gibt es bald kein deutsches Bier mehr?

3.479

Grausames Video: Mann missbraucht Kaninchen

4.757

Achtung Rückruf: Dieses Produkt solltet ihr auf keinen Fall mehr essen!

1.919

Gefesselt und geknebelt! Falsche Paketboten überfallen Rentnerin

1.434

Bewaffneter Polizist überfällt Sparkassen-Filiale

5.355

Massenproteste in Polen, doch der Regierung ist das scheinbar egal

1.188

Immer miesere Tricks! Das wollen Diebe Euch jetzt wegnehmen

3.604

Handball-Legende Bernhard Kempa gestorben

1.059

Nicht anfassen! Mysteriöse Schwämme angespült

6.277

Notunterkunft wird geschlossen: 400 Flüchtlinge bekommen Upgrade

1.090

Mutter geht zum Friseur: Währenddessen stirbt ihre Tochter im Auto

4.192

Da staunten die Bahnreisenden nicht schlecht: William und Kate reisen im ICE weiter

483

Heftige Mückenplage: Wie kann ich mich richtig schützen?

2.112

Könnt Ihr erraten, welche deutsche Schauspielerin das ist?

1.922

Wenn Ihr Eisliebhaber seid, solltet Ihr besser nicht weiterlesen

3.447

"Ehe für alle": Bundespräsident Steinmeier unterzeichnet Gesetz

685

So sieht dieser Promi nicht mehr aus

6.282

Nach Mord: Muss ein Papagei als Zeuge aussagen?

3.873

Lehrerin vernascht 16-Jährigen. Jetzt verklagt sie ihn

6.039

Nach Saunabrand: 260 Menschen aus Hotel evakuiert

1.577

1,7 Millionen Euro abgezockt! Buchhalterin fällt auf angeblichen Chef rein

4.335

Paar erlebt mehrere Orgasmen nur wegen einer Umarmung

9.203

Warum Schwangere bald fürs Nichtrauchen bezahlt werden könnten

3.590

Alarmierend: Rechte und linke Gewalt erlebt Aufschwung in Brandenburg

259

Unglaublich! Mann spielt Gitarre während Gehirn-OP

2.445

Oma will nur Joghurt kaufen und zieht dann über Enkel her

6.593

Fußballfans tanzen mit Party-Polonaise gegen AfD an

2.145

Großeinsatz! Schüsse in Mehrfamilienhaus gefallen

477