"In aller Freundschaft" hat etwas zu feiern

Schauspieler des "jungen Arzt" Roy Peter Link (li.) und Haupdarsteller Thomas Rühmann aus "In aller Freundschaft" beim Dreh der 800. Folge.
Schauspieler des "jungen Arzt" Roy Peter Link (li.) und Haupdarsteller Thomas Rühmann aus "In aller Freundschaft" beim Dreh der 800. Folge.  © arifoto UG/dpa-Zentralbild/dpa

Erfurt/Leipzig - Seit fast 19 Jahren retten Dr. Roland Heilmann und seine Kollegen aus der Sachsenklinik in Leipzig die Leben ihrer Patienten. Für den Dreh der 800. Folge "In aller Freundschaft" stattete das Leipziger Team seinen jungen Kollegen aus Erfurt einen Besuch ab.

2015 war das Spinn-Off "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" in Erfurt gestartet, seitdem gibt es immer wieder Begegnungen zwischen den Figuren. Für die 800. Folge der Mutterserie ist es jetzt wieder soweit. An der Krämerbrücke im Zentrum von Erfurt trafen sich die Schauspieler am Montag nicht nur um für Fotos bereit zu stehen, auch gedreht wurde vor dieser Kulisse.

In der Crossover-Folge trifft das Leipziger Ärzte-Team während einer Weiterbildung in Erfurt auf die "jungen Ärzte". Bei einem gemütlichen Abend kommt es aber zu einem Unfall, der für ordentlich Drama sorgen wird.

Auf der Krämerbrücke zeigten sich die Schauspieler nicht nur ihren Fans, auch gedreht wurde vor dieser Kulisse.
Auf der Krämerbrücke zeigten sich die Schauspieler nicht nur ihren Fans, auch gedreht wurde vor dieser Kulisse.  © arifoto UG/dpa-Zentralbild/dpa
"Jung" trifft auf "Alt": In der 800. Folge von "In aller Freundschaft" werden die Ärzte gemeinsam Leben retten.
"Jung" trifft auf "Alt": In der 800. Folge von "In aller Freundschaft" werden die Ärzte gemeinsam Leben retten.  © arifoto UG/dpa-Zentralbild/dpa

Titelfoto: arifoto UG/dpa-Zentralbild/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0