"In aller Freundschaft": Dr. Heilmann total verknallt, doch er begeht einen entscheidenden Fehler

Leipzig - Existenznöte, Familienintrigen, Schmetterlinge im Bauch und natürlich medizinische Notfälle: Die neue "In aller Freundschaft"-Folge wird spannend!

Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) ist seit Wochen auf der Suche nach seiner Straßenbahn-Bekanntschaft und dann begegnet er ihr (Julia Jäger) ausgerechnet in der Sachsenklinik wieder.
Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) ist seit Wochen auf der Suche nach seiner Straßenbahn-Bekanntschaft und dann begegnet er ihr (Julia Jäger) ausgerechnet in der Sachsenklinik wieder.  © Mitteldeutscher Rundfunk

Robert Hubmanns neuer Laden für ausgefallene Bioprodukte treibt ihn fast in den Ruin. Bankberater Dieter Kovalsky prüft sein Geschäftsmodell. Das führt zu Gewissenskonflikten, ist Kovalsky doch Roberts leiblicher Vater. Robert kommt erst dahinter, als der Bankberater mit Magenschmerzen zusammenbricht und in die Sachsenklinik gebracht werden muss. Robert fühlt sich getäuscht und möchte nichts mehr mit ihm zu tun haben. Kann Cafeteria-Angestellte Linda Schneider zwischen den beiden Männern vermitteln?

Seit ihrem Kennenlernen in der Straßenbahn muss Dr. Roland Heilmann ständig an Katja Brückner denken. Nun treffen die beiden erneut aufeinander, denn Katja bringt ihre Kollegin Alexandra Seier in die Klinik. Katja fordert den Arzt auf, sie zu einem Date einzuladen. In ihrer Aufregung versäumen die beiden es allerdings, Nummern auszutauschen. Finden die beiden Turteltauben trotz allem zueinander?

Wir erfahren es in der IaF-Folge 841: "Schicksalhafte Offenbarungen". Zu sehen am Dienstag um 21 Uhr im Ersten.

Robert Hubmann (Tino Mewes, li.) fordert von Dieter Kovalsky (Thomas Kügel, re.) eine Erklärung: Warum hat er ein Foto von Roberts Mutter und ihm als Baby in seiner Geldbörse?
Robert Hubmann (Tino Mewes, li.) fordert von Dieter Kovalsky (Thomas Kügel, re.) eine Erklärung: Warum hat er ein Foto von Roberts Mutter und ihm als Baby in seiner Geldbörse?  © Mitteldeutscher Rundfunk

Mehr zum Thema In aller Freundschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0