"In aller Freundschaft": Mutter will lebenswichtige OP ihrer Tochter verhindern

Leipzig - In der letzten Woche musste "In aller Freundschaft" wegen der TV-Übertragung des DFB-Pokalspiels FC Augsburg gegen RB Leipzig passen (TAG24 berichtete). An diesem Dienstag gibt's aber wieder eine neue Folge aus der Sachsenklinik.

Clara (6) wird mit Kopfschmerzen in die Sachsenklinik eingeliefert. Schnell wird klar, dass sie schnell operiert werden muss.
Clara (6) wird mit Kopfschmerzen in die Sachsenklinik eingeliefert. Schnell wird klar, dass sie schnell operiert werden muss.  © MDR/Saxonia Media/Kiss

In Episode 849 ("Auf dem Prüfstand") bringt Tom Wolter seine Tochter Clara nach einem Sturz mit einer leichten Kopfverletzung ins Krankenhaus. Die Sechsjährige leidet zuletzt häufiger an Kopfschmerzen. Ihr Papa denkt, dass es eine psychosomatische Reaktion auf seine kürzliche Trennung von Mutter Sina ist.

Doch Dr. Lea Peters und Dr. Kathrin Globisch finden bei der Untersuchung heraus, dass es sich nicht nur um normale Kopfschmerzen handelt. Denn Clara leidet an einer sogenannten Chiari-Malformation, einer Fehlstellung im Hirn, die zu erhöhtem Druck führt. "Wir sollten so schnell wie möglich operieren", fordert Peters.

Allerdings ist Claras Mutter strikt gegen eine Operation. Per Fax untersagt sie den lebenswichtigen Eingriff. Doch der Sechsjährigen geht es immer schlechter, da der Druck in ihrem Hirn weiter steigt.

Den Ärzten sind die Hände gebunden. Ohne Einwilligung der Mutter dürfen sie nicht operieren. Papa Tom ist so verzweifelt, dass er ein Fax seiner Frau fälscht und dem Eingriff darin in ihrem Namen zustimmt. Daraufhin beginnen Dr. Peters und Dr. Globisch sofort mit der OP.

Plötzlich taucht Sina Wolter auf und erfährt, dass ihre Tochter gerade operiert wird. Es kommt zu einem erbitterten Streit des Ex-Paars. Die Streithähne finden zu keiner Lösung, der Eingriff wird unterbrochen. Kann Clara noch geholfen werden?

Daheim geht's bei Lea Peters drunter und drüber

Als hätte sie auf Arbeit nicht schon genug um die Ohren, macht auch noch Dr. Lea Peters' neues Au-pair-Mädchen für Sohn Tim Probleme. Blanca wurde engagiert, nachdem Peters ihren Lebensgefährten Jenne Derbeck bei einem Autounfall verloren hatte (TAG24 berichtete). Doch sie ist schon am ersten Tag komplett überfordert, hinterlässt die Wohnung im Chaos und schläft mit Tim in Straßenklamotten auf dem Sofa ein.

Den Trailer der neuen Folge, die am heutigen Dienstag ab 21 Uhr im Ersten läuft, findet Ihr wie immer vorab >>>hier.

In einem Fax widerspricht Claras Mutter Sina aber einem Eingriff. Dr. Lea Peters (l.) und Dr. Kathrin Globisch (r.) sind die Hände gebunden, sie dürfen nicht operieren.
In einem Fax widerspricht Claras Mutter Sina aber einem Eingriff. Dr. Lea Peters (l.) und Dr. Kathrin Globisch (r.) sind die Hände gebunden, sie dürfen nicht operieren.  © MDR/Saxonia Media/Kiss
Plötzlich taucht Sina Wolter (M.), Claras Mutter auf. Als sie erfährt, dass ihr Kind doch operiert wird, rastet sie aus. Ihr Ex-Mann Tom (l.) hatte ihr Fax gefälscht, der OP darin zugestimmt.
Plötzlich taucht Sina Wolter (M.), Claras Mutter auf. Als sie erfährt, dass ihr Kind doch operiert wird, rastet sie aus. Ihr Ex-Mann Tom (l.) hatte ihr Fax gefälscht, der OP darin zugestimmt.  © MDR/Saxonia Media/Kiss
Dr. Lea Peters kann es nicht glauben. Ihr neues Au-pair-Mädchen Blanca ist komplett überfordert, hinterlässt ihre Wohnung in einem Saustall.
Dr. Lea Peters kann es nicht glauben. Ihr neues Au-pair-Mädchen Blanca ist komplett überfordert, hinterlässt ihre Wohnung in einem Saustall.  © MDR/Saxonia Media/Kiss

Mehr zum Thema In aller Freundschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0