"In aller Freundschaft": So heißt der bislang namenlose Notarzt ab sofort

Leipzig - Nach zehn Jahren ist es endlich vorbei! Der Notarzt aus "In aller Freundschaft", der schon Hunderte Patienten an die Sachsenklinik-Ärzte übergeben hat, ist nicht länger namenlos. Dank Tausender Zuschauer steht fest, wie der Sanitäter schon bald angesprochen wird.

Der bislang namenlose IaF-Notarzt Markus Neumann heißt ab sofort Dr. Daniel Lorenz.
Der bislang namenlose IaF-Notarzt Markus Neumann heißt ab sofort Dr. Daniel Lorenz.  © Screenshot/ARD Mediathek

Er ist seit zehn Jahren Bestandteil der erfolgreichsten deutschen Krankenhaus-Soap und hatte bis jetzt tatsächlich noch keinen Namen: Markus Neumann, wie der Notarzt im echten Leben heißt, war ganz gespannt, wie er in Zukunft angesprochen wird.

Im Rahmen eines Gewinnspiels kamen fast 5000 Namensvorschläge zusammen, anschließend stimmten knapp 10.000 Menschen über den Seriennamen des IaF-Sanitäters ab.

Nun steht fest: Markus Neumann, der neben seiner Rolle als Kleindarsteller als Nachrichtenredakteur und Sprecher beim Radiosender MDR Jump arbeitet, heißt von nun an Dr. Daniel Lorenz.

Tolle Nachrichten für die Gewinner!

Denn diejenigen, die die drei Vorschläge mit den am Ende meisten der insgesamt 10.000 Stimmen (Dr. Daniel Lorenz, Dr. Oliver Roth, Dr. Moritz Heine) eingereicht haben, sind bei einem Drehtag dabei. Nicht bei irgendeinem, sondern natürlich dann, wenn Markus Neumann das erste Mal mit Dr. Daniel Lorenz angesprochen wird.

Persönliche Botschaft vom Notarzt

Brachte schon Hunderte Patienten in die fiktive Sachsenklinik: Dr. Daniel Lorenz (l., hier im Gespräch mit Sachsenklinik-Leiter Dr. Roland Heilmann).
Brachte schon Hunderte Patienten in die fiktive Sachsenklinik: Dr. Daniel Lorenz (l., hier im Gespräch mit Sachsenklinik-Leiter Dr. Roland Heilmann).  © MDR/Saxonia Media/Kiss

Nachdem fest stand, wie er demnächst bei "In aller Freundschaft" heißen wird, hat Markus Neumann diese danksagenden Worte an die Fans gerichtet:

"Liebe Fans von "In aller Freundschaft",

hier ist Euer "Mister X", der Notarzt aus der Serie, der seit zehn Jahren keinen Namen hat - bis jetzt. Denn Ihr habt dafür gesorgt, dass ich endlich nach zehn Jahren einen Namen bekomme und aus "Mister X" bald ein anderer Name wird. Fast 10.000 Menschen haben mitgemacht - Ihr seid sensationell. Die fünf Gewinner werden bald an dem Drehtag mit dabei sein, wenn ich das erste Mal mit meinem Seriennamen angesprochen werde. Habt ganz vielen Dank fürs Mitmachen, Euer Markus Neumann alias Dr. Daniel Lorenz."

Für Markus Neumann sei die Rolle als Sachsenklinik-Sanitäter "ein Hobby, ein außergewöhnliches, aber ein sehr schönes und abwechslungsreiches. Wer kann schon von sich behaupten: Ich habe Marianne Sägebrecht operiert, einen verletzten Sky du Mont in die Notaufnahme gebracht oder Nina Bott im OP-Saal den Puls gefühlt?", beschreibt Markus Neumann seine Tätigkeit bei "In aller Freundschaft".

Die nächste reguläre Folge wird wegen der Übertragung des DFB-Pokalspiels Hamburger SV gegen RB Leipzig (23. April, ab 20.15 Uhr) erst am 30. April ausgestrahlt. Da wird Dr. Daniel Lorenz allerdings noch keine Rolle spielen.

Mehr zum Thema In aller Freundschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0