"In aller Freundschaft": Kann sich Dr. Heilmann als Babysitter behaupten?

Leipzig - Große Aufgaben warten in der neuen Folge von "In aller Freundschaft" auf Dr. Roland Heilmann. Der Leiter der Sachsenklinik hat versprochen, auf den Sohn seiner Freundin Katja aufzupassen. Aber ist Heilmann der Aufgabe wirklich gewachsen?

Dr. Roland Heilmann bekommt es in der neuen Folge von "In aller Freundschaft" mal wieder mit Hanno, dem Sohn seiner Freundin Katja, zu tun.
Dr. Roland Heilmann bekommt es in der neuen Folge von "In aller Freundschaft" mal wieder mit Hanno, dem Sohn seiner Freundin Katja, zu tun.  © MDR/Robert Strehler

Warum Katjas Sohn vorübergehend bei Dr. Heilmann einzieht: Sie selbst muss zu einer Fortbildung und kann ihre Kinder nicht mitnehmen.

Eigentlich war verabredet, dass Emma und Hanno mit ihrem Vater zum Skilaufen fahren, doch der sagt kurzfristig ab. Emma kommt bei einer Freundin unter, nur für Hanno findet sich auf die Schnelle niemand. Auftritt Roland Heilmann in strahlender Ritterrüstung.

Womit bei der ungewöhnlichen Konstellation wohl niemand rechnen konnte: Als der Klinikleiter Hanno mit zur Arbeit nimmt, legt dieser kurzerhand das Computer-Netzwerk des Krankenhauses lahm - und hat dann auch noch einen Unfall.

Der zweite Handlungsstrang der neuen Folge "Bruchlandung" dreht sich um Erika Wildenhorst, die ausgerechnet am Geburtstag ihres Mannes Thomas von einem Stuhl stürzt und sich dabei eine komplizierte Schulterfraktur zuzieht.

Um die volle Funktionalität der Schulter wiederherzustellen, wäre eine komplizierte Operation nötig. Die Ärzte raten jedoch davon ab, denn das Risiko erscheint zu hoch. Der Bruch werde auch so verheilen, wenn auch nicht perfekt.

Erika Wildenhorst will sich damit jedoch nicht zufriedengeben, zumal sie ohnehin fürchtet, dass ihr 20 Jahre jüngerer Ehemann sie nicht mehr attraktiv findet. Wie soll das erst werden, wenn sie jetzt auch noch körperlich eingeschränkt bleibt?

Die neue Folge von "In aller Freundschaft" läuft am heutigen Dienstag, wie immer um 21 Uhr, im Ersten.

Währenddessen versucht Hans-Peter Brenner seiner neuen Patientin Erika Wildenhorst zu helfen.
Währenddessen versucht Hans-Peter Brenner seiner neuen Patientin Erika Wildenhorst zu helfen.  © MDR/Robert Strehler

Mehr zum Thema In aller Freundschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0