Luft anhalten! Jetzt kannst Du in Leipzig zur Titanic abtauchen

Der Panoramakünstler Yadegar Asisi steht vor seinem neuen 
360-Grad-Panorama "Titanic" im Panometer in Leipzig.
Der Panoramakünstler Yadegar Asisi steht vor seinem neuen 360-Grad-Panorama "Titanic" im Panometer in Leipzig.  © DPA

Leipzig - Mit seinem neuen 360-Grad-Panorama über die "Titanic" ist der Künstler Yadegar Asisi seit diesem Wochenende in Leipzig "abgetaucht".

Das neue Werk Asisis zeige das Schiffswrack zu einem Zeitpunkt, an dem die Natur sich das zum Zeitpunkt seines Untergangs 1912 größte Schiff der Welt bereits wieder angeeignet hat.

Mit dem Projekt stelle Asisi nicht das Schiffsunglück in den Mittelpunkt, sondern thematisiere die Frage nach der Beherrschung der Natur.

Auf dem Rundbild sind das in zwei Teile auseinandergebrochene Wrack sowie Mobiliar, Einrichtungsgegenstände und Gepäckstücke zu erkennen, die rund um die "Titanic" verteilt sind.

Asisi arbeitete den Angaben zufolge eng mit Museen, Archiven und Experten zusammen, um den Mythos des Luxusliners authentisch wiederaufleben zu lassen.

Er ist bekannt für seine Bilder, die dem Betrachter einen Rundumblick erlauben. Zahlreiche Großereignisse wie die Völkerschlacht bei Leipzig, das kriegszerstörte Dresden und das geteilte Berlin hat er schon in Panoramen dargestellt.

Das monumentale Rundbild führt seit Samstag auf eine Unterwasser-Reise in den Nordatlantik. Im Maßstab 1:1 zeigt es auf 3500 Quadratmetern das tragische Schiffsunglück vom April 1912.
Das monumentale Rundbild führt seit Samstag auf eine Unterwasser-Reise in den Nordatlantik. Im Maßstab 1:1 zeigt es auf 3500 Quadratmetern das tragische Schiffsunglück vom April 1912.  © DPA
Atem anhalten. So nah kommt man selten an die "Titanic"...
Atem anhalten. So nah kommt man selten an die "Titanic"...  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0