In Markranstädt entsteht die Welt

Echte Handarbeit! Die Expertin Marlis Unglaube kaschiert (mehrere Lagen verbinden) einen überdimensionalen Globus.
Echte Handarbeit! Die Expertin Marlis Unglaube kaschiert (mehrere Lagen verbinden) einen überdimensionalen Globus.

Markranstädt - Die Kugel trotzt Google. In einer Manufaktur in Markranstädt bei Leipzig setzen Mitarbeiter eine lange Tradition fort - den Globusbau.

Noch ist die Erde flach wie eine Scheibe. Doch wenn Marlis Unglaube von der „Räthgloben 1917 Verlags GmbH“ Hand anlegt, wird sie bald kugelrund.

Einer ihrer jüngsten Planeten ist für sie eine besondere Herausforderung: Die Kugel hat einen Durchmesser von 128 Zentimetern. Noch steht ihr Körper aus Kunststoff weiß in der Firmenhalle. Bis Ende September soll er beklebt mit allen Erdteilen und Meeren nach Genf geliefert werden.

„Die Welt ist nun mal rund“, sagt Firmenchef Thomas Härtel. Deshalb seien die Kugeln trotz Google Maps und anderer digitaler Karten nach wie vor gefragt.

Etwa 100 verschiedene Modelle werden in seiner Firma handgefertigt. Die Palette reicht vom ganz normalen Schreibtisch-Globus bis zum modernen Stand-Leuchtglobus. Etwa 50.000 Exemplare verlassen pro Jahr die Markranstädter Firma.

Fertig! Mitarbeiter Thomas Härtel bereitet dieses Exemplar aus Markranstädt auf die Reise in die Schweiz vor.
Fertig! Mitarbeiter Thomas Härtel bereitet dieses Exemplar aus Markranstädt auf die Reise in die Schweiz vor.

Fotos: dpa/Jan Woitas


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0