In zwei Wochen beginnt das neue Schuljahr: So läuft der Start für ABC-Schützen

Dresden - Am Montag in zwei Wochen beginnt für etwa 5100 Schulanfänger in den staatlichen Grundschulen der Landeshauptstadt Dresden der Ernst des Lebens.

Für die Einschulungsfeiern in den Grundschulen gibt es klare Hygiene-Richtlinien.
Für die Einschulungsfeiern in den Grundschulen gibt es klare Hygiene-Richtlinien.  © Patrick Pleul/dpa

Die ABC-Schützen werden in 207 Klassen eingeschult - unter besonderen Corona-Bedingungen. 

Ausgelassene Schuleingangspartys mit Musik und Theater wird es in Turnhallen, Aulen oder Foyers von Schulen unter den aktuellen Pandemie-Schutzbestimmungen nicht geben können.

Eine Sprecherin des Landesamtes für Schule und Bildung (LaSuB) erklärte mit Blick auf die Vorgaben aus dem Kultusministerium, wie der Schulstart ablaufen wird:

"Die Schulaufnahme soll entsprechend den Anforderungen des Infektionsschutzes verkürzt und gestaffelt im zukünftigen Klassenverband stattfinden sowie feierlich mit Zuckertütenübergabe im Beisein naher Verwandter ermöglicht werden."

Das traditionelle Zuckertütenfest im Dresdner Zoo wird Corona-bedingt nur deutlich "abgespeckt" stattfinden können.
Das traditionelle Zuckertütenfest im Dresdner Zoo wird Corona-bedingt nur deutlich "abgespeckt" stattfinden können.  © Ove Landgraf

Aktuelle Corona-Regeln: Was ist in Sachsen erlaubt?

Aktuell gelten in Sachsen folgende Kontaktbestimmungen: Es können sich zwei Hausstände treffen. Auch Treffen mit bis zu zehn Menschen sind drinnen wie draußen erlaubt.

In einer Gaststätte oder einem angemieteten Raum dürfen sich bis zu 100 Menschen bei Familienfeiern versammeln, im Freien bis zu 200. Betriebs- und Vereinsfeiern sowie Kinderferienlager mit bis zu 50 Personen sind wieder möglich.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa

Mehr zum Thema Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0