Ina Aogo hat nach Anti-Stuttgart-Aussagen genug von den Medien

Berlin/Stuttgart - Ina Aogo (30), die Frau des Ex-VfB-Kickers und derzeitigem Hannover 96-Spielers Dennis Aogo, hat auf Instagram gegen alle Medien geschossen, nachdem Interview-Aussagen von ihr über die Stadt Stuttgart falsch rübergebracht wurden.

Dennis Aogo (32) spielte bis vor der vergangenen Saison für den VfB Stuttgart (links im Bild), aktuell läuft er für Hannover 96 auf. (Fotomontage)
Dennis Aogo (32) spielte bis vor der vergangenen Saison für den VfB Stuttgart (links im Bild), aktuell läuft er für Hannover 96 auf. (Fotomontage)  © Montage: Matthias Balk/dpa, Peter Steffen/dpa

Wie die "Stuttgarter Nachrichten" schreiben, hat sich die Spielerfrau in einer Instagram-Story über die Fake-News im Zusammenhang mit ihrer Person heftig echauffiert.

Das Portal "watson" hatte am Samstag ein Interview mit Aogo veröffentlicht und zitierte sie darin wie folgt:

"Ehrlich gesagt ist mir der Abschied aus Stuttgart überhaupt nicht schwergefallen. Die Fans werden das nicht gerne hören, aber jetzt darf ich es ja sagen: Ich mag Stuttgart nicht. Ich habe mich in der Stadt nie wohlgefühlt, es war nichts los und es gab keine tollen Events."

Diese Aussagen seien laut der 30-Jährigen zum einen falsch, da sie nur gesagt habe, sie hätte sich in Stuttgart nicht wohlgefühlt. Außerdem hätte Aogo den Stuttgarter Nachrichten zufolge auch einige positive Worte über den VfB Stuttgart verloren - diese wurden von "watson" jedoch gar nicht berücksichtigt.

Ina Aogo hat mehrmals Unmut über Stuttgart geäußert

Ina Aogo (30) ärgert sich darüber, dass ihre Interviewaussagen über Stuttgart als Fake News transportiert werden. (Fotomontage)
Ina Aogo (30) ärgert sich darüber, dass ihre Interviewaussagen über Stuttgart als Fake News transportiert werden. (Fotomontage)  © Montage: Screenshots Instagram/inaaogo

Die Ehefrau des Ex-Nationalspielers Dennis Aogo habe das Portal um eine Durchsicht des Interviews vor dessen Veröffentlichung gebeten, was aber offenbar nicht eingehalten wurde.

Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass Ina Aogo ihren Unmut über Stuttgart öffentlich macht. Im Podcast "Spielerfrauen on Air", den sie zusammen mit Mirjana Zuber (Ehefrau von Hoffenheim-Profi Steven Zuber) produziert, gab sie zur Zeit ihres Umzugs nach Berlin an, dass sie froh darüber war, der Stadt Stuttgart den Rücken kehren zu können (TAG24 berichtete).

Ende Oktober machte die Influencerin ebenfalls in einer Podcast-Folge klar, dass sie die niedersächsische Hauptstadt Hannover, wo ihr Mann jetzt Fußball spielt, viel hübscher als Stuttgart finde - da es dort grüner sei und die Atmosphäre rund um die HDI Arena "sehr hübsch" sei (TAG24 berichtete).

In naher Zukunft wird die Mutter der zweijährigen Payten nach dem neuesten Zwischenfall jedoch keine Interviews mehr geben. An ihrer Grundhaltung, für die sie ihr berühmter Mann übrigens sehr schätzt, werde sich jedoch nichts ändern: "Ich werde immer sagen, was ich denke."

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram/inaaogo

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0