Dramatische Rettung: Baby-Elefant plumpst in Erdloch und kommt nicht mehr heraus

Bangurasingh - Diese Szenen sind wirklich herzzerreißend! Ein Baby-Elephant dreht sich in einem Erdloch hin und her, doch seine Beine sind einfach zu kurz, um sich selbst zu befreien.

Der kleine Dickhäuter war im Loch gefangen.
Der kleine Dickhäuter war im Loch gefangen.  © Screenshot Twitter/Daily Mail

Die Aufnahmen des hilflosen Tieres sind im dem Dorf Bangurasingh in Ostindien entstanden. Wie die "Daily Mail" berichtet, sei das Kalb zuvor wohl versehentlich von seiner Herde getrennt worden, dann in den Brunnen gefallen und stecken geblieben.

Durch seine lauten Schreie macht es Dorfbewohner auf seine missliche Lage aufmerksam, die dem Elefanten zu Hilfe eilen. Das Video zeigt, wie das Baby immer wieder versucht, selbst aus dem Brunnen zu klettern - vergeblich. Das Loch ist zu tief für den kleinen Dickhäuter.

Weil auch die Einheimischen keinen Ausweg wissen, rufen sie Forstbeamte, die das Kalb nach mehreren Versuchen schließlich in Sicherheit bringen können. Zu Beginn noch etwas wackelig auf dem Beinen, kommt es langsam zu Kräften.

Die Helfer leiten ihm schließlich mit etwas Heu den Weg, sodass der kleine Elefant zurück zu seiner Herde findet. Dieser unfreiwillige Ausritt ist gerade noch einmal gut gegangen...

Titelfoto: Screenshot Twitter/Daily Mail

Mehr zum Thema Tiere: