Damit ihre Schüler nicht voneinander abschreiben, greift diese Lehrerin zu einer kuriosen Methode

Indien - Auf solch eine Idee kommt sicher nicht jede Lehrerin. Bei einer Prüfung musste jeder ihrer Schüler einen Karton über den Kopf ziehen, um nicht vom Sitznachbarn abschreiben zu können. Für die ungewöhnliche Methode musste sie jede Menge Kritik einstecken.

Mit Pappkartons wollte die Schule gegen das Abschreiben vorgehen.
Mit Pappkartons wollte die Schule gegen das Abschreiben vorgehen.  © Twitter Screenshot @ltchig_lt

Jeder Schüler sollte seinen eigens präparierten Karton mit Sichtfenster zur Klausur mitbringen, berichtet CNN.

Die Lehrerin sah sich wohl gezwungen, zu dieser Methode zu greifen, da es am Bhagat Pre-University College seit etwa einem Jahr ein anhaltendes Betrugsproblem gebe.

Der kreative Lösungsansatz zog allerdings Probleme nach sich. Mehrere Twitter-User empörten sich, nachdem die Bilder aus der Schule viral gingen. Sogar der indische Bildungsminister schaltete sich ein und kritisierte das Vorgehen der Lehrkraft:

"Das ist völlig inakzeptabel. Niemand hat das Recht, seine Schüler wie Tiere zu behandeln. Mit dieser Perversion wird angemessen umgegangen werden", schrieb Suresh Kumar auf Twitter.

Mittlerweile äußerte sich die Schule zu den Kritiken und gab an, es habe sich nur um eine Art Experiment gehandelt. Schuldirektor M.B. Sateesh erklärte, dass der Versuch freiwillig und unter Zustimmung der Eltern erfolgte.

Von 72 Schülern, welche an dem Tag eine Prüfung schreiben mussten, hätten nur 56 diese mit Karton auf dem Kopf geschrieben.

"Sie sagten, sie fühlten sich nicht unwohl während des Versuchs. Unsere Schule hat keinem Schüler geschadet. Es war freiwillig - einige haben an dem Experiment teilgenommen, andere nicht", so der Direktor.

Titelfoto: Twitter Screenshot @ltchig_lt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0