Frau verbrennt Genitalien eines Jungen (13), weil er ihr Sex verweigert

Neu-Delhi (Indien) - Mehrfach bat eine Frau aus Indien einen Dreizehnjährigen mit ihr zu schlafen. Doch als der Teenager zum wiederholten Mal ablehnte, drehte die Inderin aus dem Dorf Chapraula durch und verbrannte die Genitalien des Jungen - mit einer glühenden Eisenzange.

Attacke mit glühender Eisenzange (Symbolbild).
Attacke mit glühender Eisenzange (Symbolbild).  © 123RF

Laut "Daily Mail" befindet sich die Täterin auf der Flucht, seit sie ihr Opfer am vergangenen Freitag so brutal verletzte. Die Mutter des Jugendlichen sagte, dass es nicht der erste Versuch der Frau war, ihren Sohn zu verführen.

Schon mehrfach habe sie demnach versucht ihn zu sexuellen Aktivitäten zu überreden. "Die verheiratete Frau, offenbar in ihren späten Zwanzigern, hatte den Jungen am vergangenen Freitag zu sich nach Hause gelockt, als sie allein war", bestätigte ein Polizeibeamter.

Momentan versuchen die Beamten den Fall so schnell wie möglich zu lösen und die Täterin zu finden. Der Fall mutet fast schon ungewöhnlich an. Zuletzt berichtete TAG24 in erster Linie vermehrt von Gruppenvergewaltigungen, die Männer Frauen in Indien antaten.

Titelfoto: 123RF