Frau trifft sich mit Bekanntem: Der vergewaltigt sie zusammen mit einem Freund

Bareilly (Indien) - Eine Frau (35), die am Freitagabend an einem abgelegenen Ort in Indien einen Bekannten traf, wurde dort von ihm und einem weiteren Mann vergewaltigt. Das Opfer identifizierte sie als Freunde ihres Schwagers.

Es sollte ein normales Treffen werden und entpuppte sich als Albtraum (Symbolbild).
Es sollte ein normales Treffen werden und entpuppte sich als Albtraum (Symbolbild).

Dabei hätte alles noch viel schlimmer kommen können. Denn die Täter sollen nach der Tat versucht haben, die Frau umzubringen.

Laut der Inderin kennt sie den Freund ihres Schwagers seit einem Monat. Irgendwann hat er Druck auf sie ausgeübt, sexuelle Beziehungen mit ihm einzugehen, aber die verheiratete Frau weigerte sich.

Am Freitag, gegen 19:30 Uhr, rief er sie an und sagte, er wolle ihr etwas Wichtiges sagen und bat sie, ihn persönlich zu treffen. Als die 35-Jährige zum Treffpunkt kam, wartete der Mann mit einem Freund.

"Sie haben mich verprügelt und mich vergewaltigt. Sie versuchten sogar, mich zu erwürgen, aber ich hielt den Atem an und lag still. Weil sie dachten, ich sei tot, verließen sie den Ort. Ich habe dann die Polizei informiert", so das Opfer gegenüber "Times of India".

Der Polizist Dharmendra Singh sagte: "Ein Angeklagter wurde identifiziert und der zweite Beschuldigte ist dessen Freund. Wir führen Razzien durch, um sie zu erwischen..."

Momentan befinden sich beide Täter noch auf der Flucht.