Zwölf Tage! Mann vergewaltigt seine Verlobte (20) mit drei Freunden immer wieder

Jaipur (Indien) - Was für ein Albtraum: Eine junge Frau (20) wurde im indischen Jaipur ausgerechnet von ihrem Verlobten gefangengehalten und von ihm und seinen drei Freunden vergewaltigt.

Zwölf Tage Horror (Symbolbild).
Zwölf Tage Horror (Symbolbild).  © 123RF

Um ihre Taten begehen zu können, setzten die Männer ihr Opfer unter Drogen, wie die Polizei laut "New Indian Express" mitteilt. Insgesamt dauerte das Martyrium der 20-Jährigen zwölf Tage. In den ersten zwei Tagen wurde sie zunächst von ihrem Verlobten und nur einem Freund missbraucht.

Die letzten zehn Tage verbrachte sie dann an einem anderen Ort in Gefangenschaft, an dem sich alle vier Täter immer wieder an ihr vergingen. Am Dienstagabend gelang der Frau endlich die Flucht und sie rief sofort ihre Eltern an.

Familienmitglieder holten sie schließlich ab und brachten sie in ein Krankenhaus. Am Mittwoch ging das Opfer dann zur Polizei, um die Taten anzuzeigen. Die Beamten schnappten am Donnerstag den ersten der vier Täter.

"Wir haben die Aussage des Opfers aufgezeichnet und in diesem Zusammenhang wurde ein Fall registriert. Eine Person wurde festgenommen und die drei anderen Angeklagten werden gesucht ", informierte die Polizei und fügte hinzu, dass sie bald verhaftet werden würden.

Bleibt zu hoffen, dass die Ermittler ihren Worten Taten folgen lassen. Über das Motiv des Verlobten ist nichts bekannt.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0